GTI-Treffen: Fans lassen es krachen

Gelungener Auftakt

GTI-Treffen: Fans lassen es krachen

Neben den Partys stehen heuer die Autos verstärkt im Mittelpunkt.

Am Mittwoch (7. Mai) hatte das Warten für Fans endlich ein Ende - der Startschuss für das 35. GTI-Treffen in Reifnitz ist gefallen . Und schon am ersten Tag und in der Nacht auf Donnerstag ließen es die Besucher ordentlich krachen. Trotz nicht ganz perfektem Wetter und einem verstärkten Polizeiaufgebot stürmten bereits tausende Besucher die Gemeinden rund um den Wörthersee. Insgesamt fiel der Ansturm aber nicht ganz so stark aus, wie in den Jahren davor. Am heutigen Feiertag dürfte der Ansturm jedoch deutlich zulegen.

Diashow: GTI-Treffen 2016 - Die besten Fotos Tag 2

GTI-Treffen 2016 - Die besten Fotos Tag 2

×

    Partymacher
    Mittlerweile zeigte sich auch, dass der Plan, das GTI-Treffen heuer ruhiger zu machen , nicht ganz aufgeht. Viele der Teilnehmer kommen nach wie vor zum Partymachen. Da stört es auch nicht, dass es heuer weniger offizielle Gastronomiestände gibt. Denn die Leute nehmen sich die Verpflegung, die bei einigen zum Großteil aus alkoholischen Getränken besteht, einfach selbst mit. Die GTI-ler sind auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet.

    Fahrzeuge wieder stärker im Mittelpunkt
    Insgesamt fällt aber schon auf, dass die Autos – und hier vor allem der Golf GTI – wieder im Mittelpunkt stehen. VW ist in diesem Jahr als einzige Konzernmarke offiziell vertreten und feiert den 40. Geburtstag seiner Kompaktsportikone. Absolutes Highlight am VW-Stand ist die Weltpremiere des auf 400 Stück limitierten Golf GTI Clubsport S , der mit seinen 310 PS einen neuen Nordschleifenrekord für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb aufgestellt hat. Darüber hinaus haben VW-Auszubildende für das 35. Treffen eigens die GTI-Studie Heartbeat entwickelt, die gar auf einen 400 PS starken Vierzylinder-Benziner setzt. Solche Aktionen kommen bei den GTI-Fans natürlich bestens an. Außerdem gibt es noch die zahlreichen getunten Boliden zu bestaunen, die von den Besuchern selbst in unzähligen Arbeitsstunden aufgemöbelt wurden.

    Zwei Gruppen
    Jene, die vor allem die Autos sehen wollen, bekommen eine tolle Show und viele Highlights zu sehen. Zwar nahmen viele liebevoll getunte Boliden bereits an den Vortreffen teil und sind schon wieder weg, es sind aber nach wie vor genügend Tuning-Leckerbissen vor Ort. Und die Besucher, die auf Partys aus sind, bekommen ebenfalls einiges geboten. Darüber hinaus sorgen viele einfach selbst für Stimmung. Auf den Campingplätzen ist jedenfalls die Hölle los. Einige Partytiger haben gleich die erste Nacht durchgemacht.

    130.000 Besucher
    Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr mit bis zu 130.000 Besuchern, die sich das Tuning-Spektakel, das bis 7. Mai dauert, nicht entgehen lassen wollen. Ihnen wird an den verbleibenden Tagen auch noch einiges geboten:

    • Donnerstag: Flugshow Ab 16 Uhr: Spektakuläre Flugshow der Red Bull Staffel "Flying Wings" in der Reifnitzer Bucht.
       
    • Freitag: Autoparade 14 Uhr: Treffpunkt zur Golf GTI I Retro-Autocorso Parade bei der Halbinsel in Maria Wörth. 15 Uhr: Abfahrt, Strecke quer durch Kärnten.
       
    • Samstag: Lederhosentag Ganztägig: Beginn 10 Uhr mit Weißwurstessen.

     

    Diashow: GTI-Treffen 2016 - Tag 1

    GTI-Treffen 2016 - Tag 1

    ×

      Diashow: Golf GTI: Das sind die 7 Generationen

      Golf GTI: Das sind die 7 Generationen

      ×