GTI-Treffen 2017: Tuning-Sause offiziell gestartet

Gummi, Gummi!

GTI-Treffen 2017: Tuning-Sause offiziell gestartet

Gegend rund um den Wörthersee ist auf den Ansturm vorbereitet.

Ab sofort heißt es in Reifnitz "Gummi, Gummi". Die beschauliche Kärntner Gemeinde mutiert von Mittwoch bis Samstag (24. bis 28. Mai) wieder zum absoluten GTI-Mekka. In diesem Jahr geht das GTI-Treffen bereits zum 36. Mal über die Bühne. Wenn das Wetter mitspielt – wonach es derzeit auch aussieht –, werden an den vier Haupttagen wieder bis zu 150.000 Tuning-Begeisterte und Party-Fans erwartet.

Nachdem das im Vorjahr umgesetzte Konzept "Zurück zu den Wurzeln" ein voller Erfolg war, halten die Veranstalter auch in diesem Jahr daran fest. Im Mittelpunkt sollen also wieder vor allem die in liebevoller Handarbeit aufgemöbelten Boliden stehen. VW ist wieder mit einem eigenen Stand vertreten, an dem die Tuning-Fans u. a. den Up! GTI , den Golf GTI Performance sowie einen von Azubis extra für den "See" gebauten Hybrid-GTI zu sehen bekommen (siehe unten).

Diashow: GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 1

GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 1

×

    Mega-Ansturm erwartet

    Begonnen hat das Autotreffen eigentlich schon vor Wochen, denn die nicht immer gern gesehenen Vortreffen werden trotz Gegenmaßnahmen immer beliebter (siehe Diashows unten). Doch nun läuft ohnehin das offizielle Event. Für dieses erwartet sich GTI-Gemeindechef Markus Perdacher (ÖVP) wieder ein unverwechselbares Spektakel der Superlative: "Spielt das Wetter mit, rechnen wir mit bis zu 150.000 Besuchern." Das Motto des 36. GTI-Treffens lautet "coming home" und soll weitere Gäste anlocken. Perdacher: "Wir wollen, dass die GTI-ler zurück nach Hause, also nach Reifnitz, kommen." Mit Hürden wie Temposchwellen oder Betonleitwänden, wie es beispielsweise in Velden der Fall ist, hätten die Fans in Reifnitz nicht zu rechnen.

    spunQ:Image id="284517248"/>Markus Perdacher vor dem legendären Stein-GTI.

    Betonelemente zum Schutz

    Die Behörden haben im Vorfeld auch ein hartes Durchgreifen bei Regelverstößen angekündigt . Ein Schwerpunkt ist heuer auch die Terrorabwehr. Johannes Leitner, Bezirkshauptmann von Klagenfurt-Land: "Besonders Lkws werden genau kontrolliert. Betonelemente so platziert, dass man etwa einen Anschlag mit einem Lkw, wie zum Beispiel in Nizza, verhindern kann."

    © Volkswagen
    Der Golf GTI First Decade fährt bei Bedarf rein elektrisch.

    Azubi GTI

    Beim 36. GTI-Treffen stehen auch 13 Auszubildende von VW und Sitech unter Hochspannung, denn sie stellen den ersten GTI vor, der auch mit Strom fahren kann: den Golf GTI First Decade. Sein Name weist darauf hin, dass dieses Showcar der 10. Azubi-GTI ist, den die Wolfsburber beim traditionellen GTI-Fantreffen in Österreich präsentieren. Der zweisitzige Golf GTI First Decade kombiniert 410 PS Benzin-Power für den Antrieb der Vorderräder mit einem 48-Volt-Elektromotor, der die Hinterräder mit einer Spitzenleistung von 12 kW antreibt. Beide Antriebsarten funktionieren einzeln, agieren bei Bedarf auch Hand in Hand. Der zweitürige Sport-Golf ist in Atlantic Blue Metallic lackiert und verfügt über Wabenkühlergrill, Clubsport-Heckspoiler sowie 20-Zoll-Leichtbauräder. Innen gibt es u.a. handgefertigte Sportsitze, ein HighEnd-Soundsystem mit 1.690 Watt aus 11 Laut­sprechern und Subwoofer sowie einen speziellen Hifi-Heckausbau mit LED-Beleuchtung.

    © Volkswagen
    Blaue Zierelemente prägen den Innen- und Motorraum.

    Highlights an allen Tagen

    • Mittwoch, 24. Mai. Der erste Tag steht ganz im Zeichen der Sternfahrt. Die Route führt von Maria Wörth über Schiefling, Ludmannsdorf, Kirschentheuer nach Ferlach. Alle Golf 1 und Golf 2 dürfen mitfahren.
    • Donnerstag, 25. Mai. Der zweite Tag "gehört" dem offiziellen VW-Stand, und da dürfen die Fans auf viele Programm-Highlights gespannt sein.
    • Freitag, 26. Mai. Freitags heißt es "Wo sind die Clubs?" Hier will man die Clubs, die teilweise schon seit vielen Jahren dabei sind, in den Mittelpunkt stellen.
    • Samstag, 27. Mai. "Auto trifft Tracht" lautet dann wieder das Motto am Samstag. Am letzten Tag des offiziellen Treffens zahlen alle Teilnehmer keinen Eintritt, die in Lederhose und Dirndl vorbeischauen.

     

    >>>Nachlesen: GTI-Treffen 2017: Reifnitz ist gerüstet

    >>>Nachlesen: GTI-Treffen: Polizei will hart durchgreifen

    >>>Nachlesen: VW greift mit dem Up! GTI an

    >>>Nachlesen: "Neuer" Golf GTI Performance startet

    >>>Nachlesen: GTI-Treffen 2017 legt Frühstart hin

    Diashow: GTI-Treffen 2017: Fotos vom Vortreffen

    GTI-Treffen 2017: Fotos vom Vortreffen

    ×

      Diashow: GTI Treffen 2017 - "Treffen vor dem Treffen"

      GTI Treffen 2017 - "Treffen vor dem Treffen"

      ×