GTI-Treffen: VW-Chefs im Partygetümmel

Mega-Ansturm auf PS-Spektakel

GTI-Treffen: VW-Chefs im Partygetümmel

Reifnitz ist gerade das absolute Tuning-Mekka - und das bei Traumwetter.

Seit Mittwoch (24. Mai) regieren in Reifnitz und rund um den gesamten Wörthersee wieder die GTI-Fans. Eindrücke von den ersten beiden Tagen können Sie in unseren beiden Artikeln (GTI-Treffen 2017 Teil 1 und Teil 2 ) nachlesen. Da der Wettergott voll mitspielt, könnten bis Samstag tatsächlich insgesamt rund 150.000 Besucher ins GTI-Mekka strömen. Neben Tuning-Fans und Partyleuten gaben sich am Donnerstag auch einige hochrangige VW-Manager die Ehre. Ein Abstecher der Wolfsburg-Granden am Feiertag hat mittlerweile schon Tradition.

>>>Nachlesen: GTI-Treffen: Fans lassen es krachen

VW-Manager feiern Weltpremiere

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen von VW. Per Motorboot kamen der VW-Vorstandsvorsitzende Herbert Diess und Jürgen Stackmann, Markenvorstand VW, nach Reifnitz. Auch den Markenbotschafter und Renn-Legende Hans Joachim Stuck hatten sie im Schlepptau. Im Mittelpunkt stand dann eine Weltpremiere: Die seriennahe Studie des Up! GTI wurde den Fans vorgestellt und kam natürlich bestens an. Die 115 PS starke Serienversion der kleinen Rennsemmel wird Anfang 2018 auf den Markt kommen. Zu den weiteren Highlights am VW-Stand zählen der neue Golf GTI Performance sowie der mittlerweile 10. Azubi-GTI . Letzterer wird von einem 410 PS starken Hybridsystem angetrieben.

Diashow: GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 3

GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 3

×

    Internationales Publikum

    Schon am ersten Tag strömten Tausende Tuning-Freunde nach Reifnitz, um die aufpolierten Schmuckstücke zu bewundern - PS-Liebhaber aus England, der Schweiz, Deutschland, Italien, Slowenien sowie den USA sind extra an den Wörthersee gereist. Am Freitag setzt sich der Andrang bereits fort. Kein Wunder, denn bei diesem Traumwetter zeigt sich der Wörthersee von seiner schönsten Seite.

    >>>Nachlesen: GTI-Treffen 2017: Tuning-Sause offiziell gestartet

    Überfüllt

    Das heurige Motto "Coming home" scheint voll aufzugehen. Am zweiten Tag wurde die GTI-Hochburg bereits von den Massen gestürmt. Bereits ab dem frühen Vormittag zog sich der Stau kontinuierlich in die Länge und ab 11.30 Uhr ging nichts mehr. "Unser Konzept geht wunderbar auf und wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, wieder das Auto und die Freude an dieser gemeinsamen Leidenschaft in den Mittelpunkt des Treffens zu stellen", so Bürgermeister Markus Perdacher.

    >>>Nachlesen: VW greift mit dem Up! GTI an

    Die Highlights im GTI-Finale

    Am Freitag steht die Club-Challenge "Wo sind die Clubs?" auf dem Programm. Ab 10.30 Uhr treten die Clubs, die teilweise schon seit vielen Jahren dabei sind, gegeneinander an. Die Siegerehrung findet um 17.30 Uhr am VW-Stand statt. Samstag. Der Samstag (27. Mai) - der letzte Tag des offiziellen GTI-Treffens - steht im Zeichen des Brauchtums. "Auto trifft Tracht" lautet das Motto, und alle, die in Lederhose oder Dirndl vorbeischauen, zahlen keinen Eintritt.

    >>>Nachlesen: "Neuer" Golf GTI Performance startet

    Diashow: GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 2

    GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 2

    ×

      Diashow: GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 1

      GTI-Treffen 2017: Fotostrecke Teil 1

      ×