GTI-Treffen: Fans lassen es krachen

Ansturm reißt nicht ab

GTI-Treffen: Fans lassen es krachen

Das offzielle Treffen dauert noch bis 12. Mai und hat einen furiosen Start hingelegt.

Am Mittwoch (9. Mai) hatte das Warten für Fans endlich ein Ende - der  Startschuss für das 37. GTI-Treffen in Reifnitz ist gefallen . Schon am ersten Tag und in der Nacht auf Donnerstag ließen es die Besucher ordentlich krachen. Und in dieser Tonart wird es weitergehen. Denn auch der Wettergott zeigt sich gnädig. Es kann zwar immer wieder gewittern, aber die Höchsttemperaturen klettern an den verbleibenden drei Tagen immer deutlich über 20 Grad.  

Diashow: GTI-Treffen 2018 - die besten Fotos (Teil 2)

Am Wörthersee in der kleinen Kärntner Ortschaft Reifnitz hat am Mittwoch das offizielle GTI-Treffen 2018 begonnen.

An jedem der vier Tage werden durchschnittlich 30.000 Gäste erwartet.

Der Ortskern wurde wie in den vergangenen Jahren adaptiert.

Ein Volksfest für Tuning-Fans soll es werden.

Im VW-Bereich herrscht Messe-Flair. Natürlich gibt es Autos zu bestaunen, es warten aber...

...auch Videospiele, Shops und Merch-Stände mit GTI-Uhren, Stramplern und Shirts.

Das Wörthersee-Treffen sei dem Konzern sehr wichtig, die "treue Community" wisse man sehr zu schätzen.

Organisiert wird das GTI-Treffen von der Gemeinde.

Bürgermeister Markus Perdacher ist von den wirtschaftlichen Vorteilen überzeugt, die Betriebe seien gut besucht.

Für die Polizei bedeutet das GTI-Treffen Großeinsatz über Wochen, Unterstützung aus anderen Bundesländern ist vor Ort.

Die Fans lassen sich die gute Stimmung deshalb nicht verderben.

Quietschende Reifen, verchromte Felgen und Partystimmung lauten die Schlagworte.

Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen, nach Reifnitz selbst darf nur einfahren, wer eine Genehmigung hat.

Beschränkungen und Überwachung sorgten in den vergangenen Jahren dafür, dass das ...

...eigentliche, organisierte Treffen in Reifnitz immer reibungsloser und ruhiger über die Bühne ging.

Auf den folgenden Fotos gibt es weitere Eindrücke vom mittlerweile 37. GTI-Treffen, das noch bis Samstagabend (12. Mai) läuft.

Beliebt wie eh und je

Es zeigte sich jedenfalls bereits am Starttag, dass das Tuning-Event nach wie vor die Massen anlockt. Obwohl bereits bei den  Vortreffen die Hölle los war  und das Polizeiaufgebot hoch ist, wird auch das offizielle GTI-Treffen von den Besuchern gestürmt. In Reifnitz und den umliegenden Gemeinden herrscht derzeit Ausnahmezustand. Am Christi Himmelfahrt Feiertag dürfte der Ansturm noch einmal zulegen.

>>>Nachlesen:  GTI-Treffen 2018: Mega-Ansturm zum Start

Auto-Fans und Partymacher

Der vor zwei Jahren ausgerufene Plan, die Autos – und hier vor allem den Golf GTI – wieder stärker in den Mittelpunkt zu stellen, scheint auch heuer aufzugehen. Zahlreiche Besucher kommen nur, um die zahlreichen getunten Boliden zu bestaunen, die von den Teilnehmern selbst in unzähligen Arbeitsstunden aufgemöbelt wurden. VW ist wieder mit einem eigenen Stand vertreten, und zeigt dort unter anderem den  Azubi-GTI „Next Level“ mit 411 PS  und den kommenden  Serien-Top-Golf-GTI mit 290 PS . Viele der Teilnehmer kommen aber auch nach wie vor hauptsächlich zum Partymachen.

>>>Nachlesen:  VW zeigt Golf GTI Next Level mit 411 PS

Sternfahrt, Tuning-Garage, Club-Challenge etc.

Am Mittwoch stand das offizielle Programm des GTI-Treffens ganz im Zeichen der Sternfahrt. 150 Besitzer von Golf I und Golf II Modellen nutzten die Chance und waren bei dem Corso mit dabei. Ein echter Besuchermagnet ist auch die Tuning-Garage, in der an den vier Tagen ein Fahrzeug professionell getunt wird. Der Freitag steht im Zeichen der Clubs mit einer großen Club-Challenge. Auf dem Programm stehen anspruchsvolle Spiele, zu gewinnen gibt es coole Preise, wie etwa Einkaufsgutscheine. Um dabei zu sein, werden acht (Club-)Mitglieder benötigt. Seitens der Gemeinde setzt man auch stark auf Familien und stellt zwei Hüpfburgen und ein Karussell auf - kostenlos für alle Kinder.

>>>Nachlesen:  GTI-Treffen 2018: Das sind die Highlights

120.000 Besucher

Die Veranstalter und GTI-Gemeindechef Markus Perdacher (ÖVP) rechnen in diesem Jahr an den vier Haupttagen mit rund 120.000 Besuchern, die sich das Tuning-Spektakel, das bis 12. Mai dauert, nicht entgehen lassen wollen. Sie werden der Region wieder Umsätze in Millionenhöhe bescheren.

Diashow: GTI-Treffen 2018 offiziell gestartet

Der Startschuss für das offizielle GTI-Treffen 2018 ist gefallen. Von 9. bis 12. Mai werden rund um den Wörthersee 125.000 Tuning-Fans und über 7.000 Autos erwartet.

Bis zuletzt wurde im "GTI-Mekka" noch kräftig gehämmert und aufgebaut. Mittlerweile ist Reifnitz aber auf den Ansturm gerüstet. Auf die Besucher wartet neben den getunten Boliden auch ein breites Rahmenprogramm.

"Wir sind bis zum Ende des offiziellen Treffens ausgebucht", freut sich Bürgermeister Markus Perdacher. Mit Temposchwellen oder Betonparkwächtern haben die GTI-Fahrer in Reifnitz nicht zu rechnen. "Das brauchen wir nicht", sagt der Gemeindechef.

Am VW-Stand stehen die Weltpremieren des neue Top-Golf-GTI mit 290 PS und des Azubi-GTI im Mittelpunkt.

VW alleine baute über zwei Wochen 2.100 Quadratmeter Standfläche auf.

Das diesjährige Azubi-Unikat wurde am Mittwoch enthüllt und hört auf den Namen Golf GTI Next Level und leistet 411 PS.

Der Zustrom ist bereits seit den frühen Morgenstunden enorm. Für die Polizei geht der Großeinsatz bei den Vortreffen also nahtlos weiter.

Schon am Mittwoch steht mit der Sternfahrt, an der nur Golf I und II teilnehmen dürfen,...

ein echtes Highlight auf dem Programm. Beim...

...diesjährigen Corso waren am Mittwochmittag 150 Autos dabei.

Die Stimmung ist hervorragend.

Obwohl das Tuning-Spektakel im Vorjahr äußerst gesittet abging, ist die Exekutive wieder mit einem Großaufgebot vertreten.

Zudem wurden auch strenge Kontrollen angekündigt. Bei Verstößen drohen saftige Strafen.

Im VW-Bereich herrscht Messe-Flair. Natürlich gibt es Autos zu bestaunen, es warten aber auch Videospiele, Shops und Merch-Stände mit GTI-Uhren, Stramplern und Shirts.

Organisiert wird das GTI-Treffen von der Gemeinde. Bürgermeister Markus Perdacher ist von den wirtschaftlichen Vorteilen überzeugt, die Betriebe seien gut besucht.

Viel fotografiert wird in Reifnitz ebenfalls - kein Wunder, bei solchen Motiven.

An jedem der vier Tage werden durchschnittlich 30.000 Gäste erwartet.

Veranstaltet werden an den vier Tagen die unterschiedlichsten Shows und Einlagen.

Neben dem Familientag am Samstag gibt es auch eigene Gratis-Angebote für Kinder (Hüpfburg, Karussel, etc.)