Wegen Corona: GTI-Treffen 2022 erneut abgesagt

Zum dritten Mal in Folge

Wegen Corona: GTI-Treffen 2022 erneut abgesagt

Auch im kommenden Jahr wird es am Wörthersee kein offizielles Tuning-Event geben.

Schlechte Nachricht für heimische und internationale Tuning-Fans: Das GTI-Treffen am Wörthersee wird auch im Jahr 2022 nicht stattfinden. Wie die zuständige Gemeinde Maria Wörth am Freitag mitteilte, habe man sich nach Rücksprache mit  Volkswagen  dazu entschieden, dass das Event in Reifnitz zum dritten Mal in Folge nicht stattfinden wird: "Zum Wohl aller Beteiligten gibt es auch 2022 keinen Neustart des traditionellen Wörthersee-Treffens."

Aussteller und Sponsoren brauchen Sicherheit

Gemeinde und Fans hätten zwar auf ein Treffen im kommenden Jahr gehofft: "Doch wie für alle anderen Automessen und Großveranstaltungen galt es auch hier eine vernünftige Entscheidung zu treffen und somit wurde eine erneute Absage fixiert." Im Herbst gebe es bereits - so wie immer - Anfragen für das kommende Jahr: Aussteller und Sponsoren wollten Standplätze buchen, Fans und Fahrer Tickets ergattern. Somit habe man eine frühzeitige Entscheidung treffen müssen.

Inoffizielle Treffen

Somit wird es im kommenden Jahr wohl wieder zu mehreren inoffiziellen GTI-Treffen kommen. Diese haben die Kärntner Polizei heuer gleich mehrmals  ordentlich in Trab gehalten . Zudem kam es zu massiven Beschwerden aus der Bevölkerung.

Kein Einzelfall

Mit der Absage ist das GTI-Treffen in guter Gesellschaft. Der Genfer Autosalon, der traditionell im März stattfindet,  wurde für 2022 ebenfalls bereits abgesagt . Und zwar auch zum dritten Mal in Folge