Honda schärft den Civic Type R nach

Black & White Edition

Honda schärft den Civic Type R nach

Limitierte Sondermodelle mit neuem Design und Top-Ausstattung.

In unserem Test hat der aktuelle Civic Type R bereits bewiesen, dass er zu den heißesten und vor allem schnellsten Kompaktsportlern zählt, die man derzeit kaufen kann. Nun schärft Honda sein Top-Modell der Civic -Baureihe noch einmal etwas nach. Konkret greifen die Japaner mit zwei neuen Sondermodellen an, die auf der GT-Variante basieren. Die neuen Modellvarianten „Black Edition“ (Bild oben) und „White Edition“ werten die ohnehin umfangreiche Serienausstattung des GT Modells um weitere Design- und Interieur-Neuerungen auf. Besonderes Highlight: Jedes Fahrzeug ist mit einer individuellen Sondermodell-Seriennummer Plakette auf der Mittelkonsole versehen.

© Honda
Die White Edition ist im Farbton „Championship White“ lackiert.

Nachgeschärftes Design

Die beiden Civic Type R Sondermodelle sind unter anderem an den roten Designakzenten an Front- und Heckschürze erkennbar. Hinzu kommen neue Außenspiegelabdeckungen und der Spoiler-Seitenflügel in Rallye Red Metallic. Bei der „Black Edition“ sind die Seitenschweller, die Front- und Heckschürze sowie die die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in glänzendem Schwarz gehalten. Die anderen Teile des Kompaktsportlers sind in Crystal Black Pearl lackiert.  Die Heckschürze der „White Edition“ ist ebenfalls in glänzendem Schwarz lackiert, die Frontschürze, die Seitenschweller, die Türgriffe und die Felgen präsentieren sich wie auch die Karosserie in der sogenannten Championship White Lackierung.

© Honda
Auch im Type-R-Cockpit haben die Japaner Hand angelegt.

Innenraum und Ausstattung

Innen geht es sportlich weiter. Beide Sondermodelle verfügen über eigens entworfene Sportsitze mit schwarz-roter Velourslederoptik und Doppelziernähten. Die Verkleidungen für die Luftauslässe sind ebenfalls in Rot gehalten. Die Serienausstattung umfasst unter anderem eine Zweizonen-Klimaautomatik, das Infotainmentsystem Honda Connect mit integrierter Garmin-Satellitennavigation, ein 360-Watt-Soundsystem, einen Tempomat sowie eine Einparkhilfe vorne und hinten. Zudem sind die Black- und White Edition Modelle serienmäßig mit Hondas Fahrerassistenzsystemen ausgestattet, die eine Kombination aus Kamera- und Radartechnologie nutzen. Sie umfassen das Kollisionswarnsystem, den Spurhalteassistenten, den Fernlichtassistenten, den Toter-Winkel-Warner, den Ausparkassistenten und die Verkehrszeichenerkennung.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preise

Laut Honda sind die neuen limitierten Sondermodelle des Civic Type R ab September bei allen heimischen Vertragshändlern um 42.690 Euro erhältlich. Zum Vergleich: Den normalen Civic Type R gibt es ab 38.790 Euro, für die GT-Variante werden 42.135 Euro fällig. Zu Letzterer beträgt der Aufpreis also nicht einmal 600 Euro. Beim Antrieb bleibt alles wie gehabt. Der 310 PS starke 2,0l-Turbo-Benziner beschleunigt die Black- und White Edition Modelle in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 270 km/h.

>>>Nachlesen: Der neue Honda Civic Type R im Test

Diashow: Fotos vom Test des neuen Civic Type R

Fotos vom Test des neuen Civic Type R

×

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Honda-Modellen >>>