Honda zeigt den HR-V in Österreich

Neues Mini-SUV

Honda zeigt den HR-V in Österreich

Newcomer will mit sportlichem Design und Flexibilität punkten.

Honda greift im nächsten Jahr mit dem neuen HR-V bei den kleinen SUVs an. In Japan ist das Fahrzeug unter der Bezeichnung Vezel bereits erhältlich. Anfang 2015 feiert der ansehnlich designte Crossover seine Österreich-Premiere. Diese geht im Rahmen der Vienna Autoshow (15. bis 18. Jänner) über die Bühne.

Flexibilität
Beim neuen Herausforderer von Opel Mokka , Mazda CX-3 , Fiat 500X , Skoda Yeti und Co. setzen die Japaner auf Praktikabilität. Trotz der kompakten Abmessungen geht es innen ziemlich geräumig zu. Darüber hinaus ist der HR-V besonders flexibel. Grund dafür ist sein – wie im Civic - zentral platzierter Tank, der dafür sorgt, dass die wirklich genialen Honda Magic Seats untergebracht werden konnten. Mit ihnen lassen sich die hinteren Sitzflächen wie im Kino nach oben klappen, wodurch hinter den Vordersitzen zusätzlich Stauraum für hohes und sperriges Gepäck entsteht. Werden die Sitze umgelegt, steht ein ebener Ladeboden zur Verfügung.        

Motoren
Der HR-V wird bei uns ab Sommer 2015 erhältlich sein und bietet zwei Antriebsoptionen: den 1,5 Literi-VTEC-Benzinmotor und den 1,6 Literi-DTEC-Diesel, Motoren der aktuellen Earth Dreams Technology-Generation von Honda. Beide sind mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe erhältlich, während der 1,5 Liter i-VTEC auch mit CVT-Automatikgetriebe verfügbar sein wird. Einen Allradantrieb wird es nicht geben. Später könnte aber eine Hybrid-Version folgen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Honda-Modellen >>>

Preise hat Honda noch nicht verraten. Diese dürften im Frühjahr, wenn der Bestellstart losgeht, nachgereicht werden.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.