Honda zündet nächste Stufe beim neuen NSX

Video vom Hybrid-Sportler

Honda zündet nächste Stufe beim neuen NSX

Spektakuläres Video zeigt Fahraufnahmen und einen Blick in den Innenraum.

Genau vor einem Jahr stellte Honda in Detroit eine Studie des neuen NSX vor. In Amerika läuft dieser unter der Honda-Nobelmarke Acura. Am Genfer Autosalon feierte dann die Europaversion der NSX-Studie ihre Weltpremiere. Wenige Wochen später fuhr Top-Schauspieler Robert Downey Jr. (Iron Man) im Rahmen der Hollywood-Premiere des neuen Superheldenfilms "The Avengers" (ab 4. Mai 2012) im Acura NSX Roadster vor. Und nun zeigen die Japaner auf der heurigen Autoshow in Detroit (14. bis 27. Jänner 2013) die nächste Evolutionsstufe des Hybridsportwagens. Dabei gibt es nun erstmals auch einen Einblick in den Innenraum. Seine Europapremiere feiert das weiterentwickelte NSX Concept im März auf dem Genfer Automobilsalon 2013.

Diashow: Fotos vome neuen Honda NSX Concept (2013)

1/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

Außen gibt es nicht viel Neues. Hier orientiert sich Honda nah am ursprünglichen Konzept.

2/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

So kommt auch die aktuelle Version flach und breit daher.

3/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

Klare Linien betonen die dynamischen Proportionen.

4/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

Die Einblicke in den Innenraum sind da deutlich spannender. Laut Honda stand für die Designer die „Synergie zwischen Mensch und Maschine“ im Fokus.

5/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

Das Cockpit ist komplett auf den Fahrer ausgerichtet. Er soll von einer hervorragenden Rundumsicht, einer perfekten Sitzposition und einem intuitiven Bediensystem profitieren. Letzteres nennt Honda "Simple Sports Interface".

6/6
Honda/Acura NSX Concept 2013
Honda/Acura NSX Concept 2013

Besonders spektakulär wurde die Mittelkonsole gestaltet. Diese wirkt wie aus einem Kampfjet.

Hightech-Innenraum
Außen gibt es nicht viel Neues. Hier orientiert sich Honda nah am ursprünglichen Konzept. So kommt auch die aktuelle Version flach und breit daher. Klare Linien betonen die dynamischen Proportionen. Die Einblicke in den Innenraum sind da deutlich spannender. Laut Honda stand hier wie schon bei der ersten NSX-Generation stand für die Designer auch bei der Neuauflage die „Synergie zwischen Mensch und Maschine“ im Fokus. Das Cockpit ist komplett auf den Fahrer ausgerichtet. Er soll von einer hervorragenden Rundumsicht, einer perfekten Sitzposition und einem intuitiven Bediensystem profitieren. Letzteres nennt Honda "Simple Sports Interface". Bei dem System sind die Bedienelemente auf ein Minimum reduziert. Dadurch soll sich der Pilot rein auf das Fahren konzentrieren können. Ablenkungen bleiben außen vor. Und tatsächlich gibt es nur wenige Knöpfe und Schalter. Die Anzeigen sind klar gegliedert und zeigen dem Fahrer alle hilfreichen Informationen an. Besonders spektakulär wurde die Mittelkonsole gestaltet. Diese wirkt wie aus einem Kampfjet. Das rote Leder ist Geschmackssache. Hier wird es bei der Serienversion aber auch weitere Farbvarianten geben.

Hybrid-Sportler
Die Studie ist 4,33 Meter lang, 1,90 Meter breit und nur 1,16 Meter hoch. Der 3,7 Liter große V6-Benziner ist als Mittelmotor direkt hinter den Passagieren platziert. Seine Kraft leitet der Verbrenner an die Hinterräder weiter. Hinzu kommen zwei Elektromotoren, die jeweils an einem Vorderrad sitzen. Bei Bedarf verfügt der NSX also über Allrad. Highlight: Die Vorderräder können einzeln beschleunigt und abgebremst werden, wodurch besonders hohe Kurvengeschwindigkeiten möglich sein sollen. Die Japaner haben sich für das System natürlich auch einen speziellen Namen einfallen lassen: Es heißt "SH-AWD" (Super Handling All Wheel Drive).

Studie eines Mini-SUVs
Wie berichtet, ist der NSX aber nicht die einzige Neuheit am Honda-Stand. Mit der Studie Urban SUV Conept geben die Japaner auch einen Ausblick auf das kommende Mini-SUV, das in Europa 2014 in den Handel kommt.

Noch mehr Infos über Honda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Honda NSX Concept aus dem Vorjahr

Diashow: Fotos vom neuen Honda NSX Concept

1/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Honda lässt eine echte Legende auferstehen. Denn der japanische Autobauer zeigt im Rahmen des Genfer Automobilsalon die erste Studie des neuen NSX.

2/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Die gelungene Front könnte auch von einem rassigen Italiener stammen. Schmale LED-Leuchtbänder und große Lufteinlässe dominieren. Das "H" sitzt nicht im Grill, sondern prangt stolz auf der Motorhaube.

3/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Der NSX ist mit 4,33 Meter kürzer als ein Opel Astra, dafür aber 1,90 Meter breit und nur 1,16 Meter hoch. Der hintere Dachverlauf erinnert etwas an den Peugeot RCZ.

4/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Das Heck ist mit zahlreichen Sicken und Kanten, modernen Leuchten und einem schick integrierten Diffusor wiederum eigenständig.

5/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Hinter dem Fahrer lauert ein 3,7-Liter großer V6-Benziner der seine Kraft an die Hinterräder weiterleitet. Da die Ingenieure an den Vorderrädern zwei zusätzliche Elektromotoren angebracht haben, wird der NSX zum Allradler.

6/6
Honda NSX Concept
Honda NSX Concept

Laut Honda kommt die Serienversion 2015 in den Handel.