Horror-Crash von Ex-Top Gear-Moderator

In der Schweiz

Horror-Crash von Ex-Top Gear-Moderator

Der Kult-TV-Star wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Auf der Strecke eines Auto-Bergrennens in der Schweiz ist der britische Moderator Richard Hammond verunglückt. Der 47-Jährige sei allerdings nach seiner Einschätzung nur leicht verletzt worden, schrieb sein Kollege Jeremy Clarkson, mit dem Hammond in der Automobil-Sendung " The Grand Tour " auftritt. Hammond kam mit dem 2,5 Millionen teuren Sportwagen in einer Kurve von der Straße ab.

© APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO
Hier kommt der Supersportwagen von der Straße ab. (c) APA/AFP/DRIVETRIBE/AMAZON PRIME VIDEO/HO

Dreharbeiten für neue Staffel

Nach Berichten mehrere Schweizer Medien hatten Hammond und seine für ihre waghalsigen Fahrten bekannte Truppe die Strecke am Hemberg im Kanton St. Gallen wegen Dreharbeiten für ihre TV-Sendung befahren. Videobilder zeigten, wie der Wagen des 47-Jährigen aus der Kurve getragen wurde und kurz darauf in Flammen aufging. Der Moderator wurde ins Krankenhaus geflogen. Die Unfallursache sei noch unklar und werde ermittelt, teilten die Behörden mit.

>>>Nachlesen: "Top-Gear"-Nachfolger wird extrem cool

>>>Nachlesen: Nächste Mega-Krise bei „Top Gear“