Hyundai frischt den Grand Santa Fe auf

Dezentes Facelift

Hyundai frischt den Grand Santa Fe auf

In dem großen SUV ist alles serienmäßig, was der Hersteller zu bieten hat.

SUVs und Crossover-Fahrzeuge boomen wie nie. Das weiß natürlich auch Hyundai. Die Koreaner gehen deshalb in diesen Segmenten noch stärker in die Offensive. So wurde nach dem neuen Tucson, dem neuen i20 Active und dem Santa Fe jetzt auch der Grand Santa Fe überarbeitet und somit die gesamte SUV- und Crossover-Reihe erneuert. Das Marken-Flaggschiff, das seine Markteinführung im Jahr 2013 feierte, unterscheidet sich durch die dritte Sitzreihe bzw. 7-Sitze und den Außenabmessungen von seinem etwas kleineren Bruder Santa Fe.

© Hyundai
Mit einer Länge von 4,90 Metern zählt der Hyundai zu den ausgewachsenen SUVs.

Design und Innenraum
Die optischen Veränderungen fallen äußerst dezent aus: Der hexagonale Kühlergrill ist jetzt in Chrom eingefasst. Neue LED-Nebelscheinwerfer und das LED-Tagfahrlicht runden die überarbeitete Front ab. Seitlich stechen lediglich die neuen19-Zoll-Leichtmetallfelgen ins Auge. Im Heckbereich kommen neue LED-Heckleuchten zum Einsatz. Das war es auch schon mit der Kosmetik. Der Innenraum des „neuen“ Grand Santa Fe wurde im Bereich der Mittelkonsole und des TFT Bildschirms überarbeitet. Zudem verspricht Hyundai hochwertigere Materialien und eine penible Verarbeitung. Völlig neu ist das "Exklusive"-Leder-Paket in dunkelbraun. Das neue Navigationssystem mit 8-Zoll-Farbdisplay sorgt in Kombination mit Digitalradio (DAB) und einem Infinity Premium Soundsystem für Wohlfühlatmosphäre. Für die Passagiere der 3. Sitzreihe bietet das große SUV nun einen zusätzlichen USB-Anschluss.

© Hyundai
Der Kofferraum fast zwischen 634 und 1.842 Liter.

Technische Highlights
Mit der Überarbeitung wurden auch zahlreiche Sicherheitsfeatures eingeführt. So warnt etwa der mit Radar- und Kamerasensoren ausgestattete Autonome Notbremsassistent (AEB) den Fahrer vor unerwarteten Notsituationen und bremst selbstständig, wenn es erforderlich ist. Weiters gibt es nun einen Toter-Winkel-Assistenten (BSD), eine Querverkehrswarnung (RCTA), einen Fernlichtassistenten und eine neue 360-Grad-Übersichtskamera. Zudem soll  der neue Abstandsregeltempomat für ein sicheres und entspanntes Fahrerlebnis sorgen, indem er einen vorgegebenen Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen aufrechterhält.

© Hyundai
Alles was hier zu sehen ist, gehört beim Grand Santa Fe zur Serienausstattung.

Motoren und Getriebe
Der Grand Santa Fe wird auch weiterhin vom 2,2 Liter CRDi-Motor angetrieben, mit einer Leistung von 200 PS und 440 Nm Drehmoment. Der ausreichend potente Diesel-Vierzylinder (siehe technische Daten unten) überträgt seine Kraft über eine 6-Stufen-Automatik an alle vier Räder. Durch die neu integrierte Start-Stopp Automatik reduziert sich der CO2-Wert im Normzyklus auf 184 g/km.

Verfügbarkeit und Preis
Der überarbeitete Grand Santa Fe ist ab sofort in Österreich bestellbar. Der Preis für die einzig erhältliche Version Platin, die serienmäßig mit allem ausgestattet ist (8-Zoll-Navi, Panoramaglasdach, Bi-Xenon, Leder, alle Assistenzsysteme, 360°-Kamera, 3-Zonen-Klimaanlage, Soundsystem, etc.), was die Koreaner zu bieten haben,  liegt bei 58.990 Euro. Wie bei allen Hyundai-Modellen gibt es auch hier die bewährte 5-Jahres-Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Motor: 2,2l-Turbo-Diesel mit 200 PS und 440 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 9,9 Sek.; Spitze: 201 km/h
Normverbrauch: 7,0 Liter auf 100 km
Abmessungen: 4.905 / 1.885 / 1.695 mm (L x B x H)
Kofferraumvolumen: 634 bis 1.842 Liter
Leergewicht: 2.057 Kilogramm

Hier geht es zu den besten gebrauchten Hyundai-Modellen >>>