Hyundai i40 Kombi: Alle Österreich-Infos

Mittelklasse Kombi

Hyundai i40 Kombi: Alle Österreich-Infos

Alle Daten und Fakten des brandneuen Kombis aus Korea.

Bei der Weltpremiere in Genf 2011 zählte der neue i40 Kombi nicht nur auf dem Hyundai-Stand zu den absoluten Highlights, sondern war für viele Besucher gleich der Hingucker des gesamten Autosalons. Kein Wunder, schließlich glänzt der neue Mittelklasse-Kombi (die i40-Limousine startet Ende des Jahres) mit ausgewogenen Proportionen, angriffslustigem Design, üppigen Platzangebot und hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis.

Diashow: Fotos vom Hyundai i40 Kombi

Fotos vom Hyundai i40 Kombi

×

    Design
    Dass der Neue in Europa (Rüsselsheim, Deutschland) designed wurde, sieht man ihm auf den ersten Blick an. Er treibt das aktuelle "Fluidic"-Design, das wir bereits von ix35 , ix20 , etc. kennen, auf den vorläufigen Höhepunkt. So wirkt das Auto aus nahezu jeder Perspektive stimmig. Für manche mögen die vielen Sicken, Rundungen und Ecken, die das Auto prägen, vielleicht schon etwas überzeichnet wirken, einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt der i40 aber immer. Insgesamt tritt er mutiger auf als VW Passat , Ford Mondeo , Peugeot 508 oder Renault Laguna und schielt etwas in Richtung Opel Insignia . Das ist jedoch gewollt, da nur so neue Kunden gewonnen werden können.

    Parade-Kombi
    Alle Anforderungen, die an so einen stattlichen Kombi gestellt werden, erfüllt der i40 problemlos. Sein Kofferraumvolumen von 553 Liter, welches sich beim kinderleichten Umlegen der Rücksitzlehne auf 1.719 Liter erweitert, kann mit den Konkurrenten locker mithalten. Die niedrige Ladekante, ein Geheimfach unter dem Kofferraumboden, die breite Öffnung und die ebene Ladefläche weisen einige der Herausforderer sogar in die Schranken. Mit einer Länge von 4,77 Metern (Breite: 1,815 m, Höhe: 1,470 m) ist er übrigens exakt so lang wie der Passat Variant, bietet aber den längeren Radstand. So reisen fünf Passagiere inklusive Gepäck äußerst kommod.

    Motoren
    Auch bei der Motorisierung hat der neue i40 einiges zu bieten. Kunden können zwischen zwei Diesel und zwei Benzinmotoren wählen, die ein Leistungsspektrum von 116 PS bis 177 PS abdecken (Details siehe ganz unten). Optional gibt es das neue Modell in Kombination mit den Top-Motoren auch mit Sechsgang-Automatikgetriebe. Im heimischen D-Segment, wo Dieselmotoren 75 Prozent des Gesamtvolumens ausmachen, rechnet Hyundai den stärksten Absatz mit dem 136 PS Diesel Motor zu erzielen. Den 1,7 Liter-Selbstzünder gibt es auch in einer 116 PS-Version. Bei den Benzinern markiert der neue 1.6 Liter GDI Motor (135 PS) den Einstieg. Alle Varianten (außer der starke Benziner) werden optional mit dem "Blue Drive"-System ausgestattet, welches eine Start-Stopp Automatik (ISG) und Leichtlaufreifen beinhaltet. Für den Einstiegsdiesel ergibt sich so ein CO2-Wert von 113 g/km und ein Normverbrauch von 4,3 Liter  auf 100 km.

    Ausstattung
    Bei der Ausstattung heißt es dann klotzen statt kleckern. Schon das Einstiegsmodell "Europe" (darüber rangieren die Linien "Premium" und "Style") bietet alles was man braucht. Neben einer kompletten Sicherheitsausstattung mit neun Airbags (inkl. Knieairbag), ABS, ESP und Berganfahrassistent gehören auch Features wie Einparkhilfe, Dachreling, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, Multifunktionslenkrad, Bluetooth-Freisprechanlage mit Spracherkennung, Lichtsensor, Mittelarmlehnen und beheizte, elektrisch einstellbare Außenspiegel bereits im Basismodell zur Serienausstattung.

    Bei "Premium" kommen u.a. noch eine Zweizonen-Klimaautomatik, 17-Zoll Alufelgen, Regensensor, automatisch abblendender Innenspiegel, elektrisch verstellbarer Fahrersitz mit elektrischer Lordosenstütze, Startknopf und ein beheiztes Lenkrad dazu.

    "Style" toppt das Ganze noch mit 18-Zöllern, Xenon-Scheinwerfer, Navisystem mit 7 Zoll Monitor, Rückfahrkamera und einem Subwoofer.

    Noch mehr Infos über Hyundai finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Verfügbarkeit und Preis
    Die ersten i40 Kombis rollen in den nächsten Wochen zu den heimischen Händlern. Da die Preisverhandlungen mit dem Lieferwerk noch nicht endgültig abgeschlossen sind, liegt der prognostizierte Einstiegspreis des Kombis (inkl. NoVA und MwSt.) zwischen 25.000  und 26.000 Euro. Ein weiteres Argument, das die Konkurrenten ins Schwitzen bringen könnte.

    Technische Daten
    1.6 GDI mit 135 PS und 164 Nm
    0-100 in 11,6 Sek., Spitze: 195 km/h
    Normverbrauch mit blue drive: 6,0 Liter/100km (140g CO2/km)

    2.0 GDI mit 177 PS und 208 Nm
    0-100 in 9,7 Sek., Spitze: 212 km/h
    Normverbrauch: 7,2 Liter/100km (169g CO2/km)

    1.7 CRDi mit 116 PS und 260 Nm
    0-100 in 12,9 Sek., Spitze: 190 km/h
    Normverbrauch mit blue drive: 4,3 Liter/100km (113g CO2/km)

    1.7 CRDi mit 136 PS und 325 Nm
    0-100 in 10,6 Sek., Spitze: 200 km/h
    Normverbrauch mit blue drive: 4,5 Liter/100km (119g CO2/km)

    Mehr dazu