Infiniti Q30 greift A3, 1er und A-Klasse an

Auf Mercedes-Plattform

Infiniti Q30 greift A3, 1er und A-Klasse an

Darüber hinaus wird Nissans Nobelmarke auch einen QX30 bringen.

Nun gibt es endlich neue und vor allem auch konkrete Infos zum ersten Kompaktauto von Infiniti. "Die Produktion des Q30 beginnt Mitte nächsten Jahres. Die Fertigung des QX30 wird kurze Zeit später anlaufen", so Infiniti Chef Andy Palmer. Die japanische Mutter-Marke Nissan gibt eine Produktionskapazität von 60.000 Einheiten für beide Modelle vor. "Wir wollen den Q30 und auch den QX30 von England aus weltweit vertreiben", fügte Palmer hinzu. Hauptabsatzmarkt der Newcomer soll Europa sein. Verkauft werden sie aber auch in den USA und Asien. Infiniti hofft mit den Kompaktmodellen auf dem europäischen Markt weiter wachsen zu können.

Premium-Segment anvisisiert
Preise nannte die Nissan-Tochter zwar nicht, doch es steht bereits fest, dass die beiden Modelle als Konkurrenten zu den deutschen Premium-Kompakten positioniert werden. Der Q30 soll gegen Audi A3, 1er BMW und A-Klasse antreten. Für den QX30 heißen die Hauptrivalen X1, Q3 und GLA. Mercedes dürfte darüber weniger erfreut sein. Denn die SUV-Version  QX30 teilt sich nicht nur die MFA-Plattform (Modular Front Architecture) mit dem GLA, sondern nutzt auch dessen Motoren. Zuletzt haben Renaul-Nissan und Daimler angekündigt, ihre Partnerschaft weiter ausbauen zu wollen .

Hier geht es zu den besten gebrauchten Nissan-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel .