Infiniti Q70 bekommt ein Facelift
Infiniti Q70 bekommt ein Facelift
Infiniti Q70 bekommt ein Facelift
Infiniti Q70 bekommt ein Facelift

Umfangreiches Update

Infiniti Q70 bekommt ein Facelift

Dank neuem Einstiegs-Diesel wird das Auto 15.000 Euro günstiger.

Langsam aber sicher fasst auch Nissans-Nobelmarke Infiniti auch in der alten Welt Fuß. Während die Marke in den USA und Asien längst etabliert ist und dort seit Jahren einen ähnlichen Stellenwert wie Audi, BMW oder Mercedes hat, ließen es die Japaner in Europa deutlich gemächlicher angehen. Doch mit neuen Modellen und sparsameren Motoren werden auch in unseren Breiten immer mehr Autos unters Volk gebracht. Damit das auch so bleibt, wurde das Flaggschiff Q70 nun etwas aufgefrischt.

© Infiniti

Neuer Einstiegsmotor
Neben einer kaum erkennbaren optischen Überarbeitung wartet der Japaner mit erweiterter Serienausstattung wie Voll-LED-Scheinwerfer und neuer 7-Gang-Automatik auf. Als neuer Einstiegsmotor fungiert der 2,2d mit vier Zylindern, 170 PS und einem CO2 Ausstoß von 129 g/km. Wie berichtet, sorgt dieser von Mercedes zugelieferte Diesel seit kurzem auch im kleineren Q50 für Vortrieb . Die Top-Motorisierung bildet weiterhin der 3,7-l-V6 mit 320 PS, den es auch als Hybridversion mit einer Systemleistung von 364 PS gibt.

© Infiniti

Verfügbarkeit und Preise
Zur umfangreichen Basisausstattung „GT“ zählen u.a. Ledersitze, Soundsystem, Klimaautomatik oder das von Nissan bekannte Paket an Assistenzsystemen namens „Safety Shield“. Der überarbeitete Q70 kommt in Österreich Ende Jänner 2015 in den Handel. Los geht es dank des neuen Einstiegsdiesels ab 46.298 Euro. Bisher wurden für die Limousine im Format des Audi A6 mindestens 61.310 Euro fällig (3.0l-V6-Diesel).

>>>Nachlesen: Weiterer Motor für den Infiniti Q50

>>>Nachlesen: Infiniti Q30 greift A3, 1er und A-Klasse an