Basisversionen bestellbar

VWs Elektro-SUV ID.4 gibt es ab sofort günstiger

Nach den First-Edition-Modellen startet nun auch der Verkauf der Serienmodelle.

Kurz nachdem die limitierten  ID.4 1st Modelle  ausverkauft sind, startet Volkswagen mit dem Verkauf der ersten Serienmodelle seines kompakten Elektro-SUVs. Und das wirkt sich positiv auf das Portemonnaie der Kunden aus. Denn während die beiden 1st-Edition Versionen mindestens 47.890 Euro bzw. 57.390 Euro (1st Max) gekostet haben, geht es beim ID.4 (Diashow oben) ab sofort ab 43.970 Euro.

>>>Nachlesen:  VW ID.4 1st in Österreich ab sofort bestellbar

Bis zu 5.400 Euro Förderung

Ähnlich wie beim kleinen Bruder ID.3. können Käufer bei ihrem Händler aus sechs vorkonfigurierten ID.4 Modellen wählen. Auch für diesen Stromer gibt es von VW den E-Mobilitätsbonus in Höhe von 2.400 Euro brutto. Dazu können Kunden die, sofern sie die Voraussetzungen (Ökostrom) dafür erfüllen, die  staatliche Förderung  in Höhe von 3.000 Euro beantragen. Das vorläufige Basismodell ist so ab rund 41.000 Euro zu haben.

>>>Nachlesen:  So sieht die E-Auto-Kaufprämie 2021 aus

Sechs Ausstattungs-Pakete

Beim ID.4 heißen die sechs aktuell lieferbaren vorkonfigurierten Modelle „Basis –Life – Business – Family – Tech – Max“. Sie basieren auf dem ID.4 Pro Performance mit einer 77-kWh-Batterie (Netto-Batterie-Energie-Inhalt) für bis zu 517 km Reichweite (WLTP) und einem 150 kW (204 PS) starken Heckantrieb.

  1. Aktuell startet der ID.4 „Pro Performance“ als Basisversion ohne zusätzliches Ausstattungspaket ab 43.970 Euro. Zum Vergleich: Den baugleichen Skoda  Enyaq iV  gibt es ab 39.230 Euro. Hier sind dann aber eine kleinere Batterie (58 kWh) und ein schwächerer Motor (132 kW) an Bord. Für die vorkonfigurierten Modelle kommen laut VW je nach Kundengruppe die am häufigsten nachgefragten Ausstattungspakete hinzu. Jeder ID.4 hat ein Navigationssystem für reichweitenoptimiertes Navigieren an Bord, Multifunktionslenkrad mit Touch-Bedienung, Adaptive Cruise Control sowie das schlüssellose Startsystem "Keyless Start".
     
  2. Der ID.4 Pro Performance „Life“ ab 45.290 Euro beinhaltet unter anderem das Komfort-Paket mit beheizbarem Lenkrad, Sitzheizung und zwei zusätzlichen USB-C-Anschlüssen.
     
  3. Beim ID.4 Pro Performance „Business“ sind das kleine Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern und getönten Scheiben, das Komfortpaket und das Assistenzpaket mit Rückfahrkamera und schlüssellosem Zugangssystem „Keyless Access“ mit an Bord. Hier geht es ab 49.090 Euro los.
     
  4. Den ID.4 Pro Performance „Family“ verkauft VW ab 50.290 Euro. In dieser Konfiguration gibt es u.a. das große Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern und Panoramaglasdach, das große Komfortpaket mit 3-Zonen „Air Care“ Klimaanlage sowie das Assistenzpaket mit Rückfahrkamera und „Keyless Access“.
     
  5. Beim ID.4 Pro Performance „Tech“ bekommen die Käufer das große Designpaket inklusive Matrix-LED-Scheinwerfern, das große Assistenzpaket mit „Travel Assist“, „Side Assist“ und „Emergency Assist“, das große Infotainment Paket inklusive Head-up Display und die ergoActive-Sitze. Für dieses Modell werden mindestens 53.490 Euro fällig.
     
  6. Das Top-Modell der Baureihe markiert der ID.4 Pro Performance „Max“ ab 56.790 Euro, der neben allen großen Paketen zusätzlich über die Progressivlenkung sowie das verstellbare Fahrwerk DCC (Dynamic Cruise Control) verfügt.
     

>>>Nachlesen:  Alle Preise: Das kostet der VW ID.3 in Österreich

Ende des Jahres wird es noch günstiger

Das Einstiegsmodell ID.4 Pure, das voraussichtlich preislich ab unter 40.000 Euro liegen wird, kommt laut Hersteller gegen Ende 2021 nach Österreich.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.