Jetzt kommt der Aston Martin Vantage S

Engländer mit Power

Jetzt kommt der Aston Martin Vantage S

Die englische Sportwagen-Ikone erweitert ihre Vantage-Reihe.

Mit dem Zusatz "S" wird das Einstiegsmodell Vantage von Aston Martin jetzt deutlich dynamischer. Zwar fällt der Leistungszuwachs nur moderat aus, die sportliche Optik, der aggressivere Sound und die leicht verbesserten Fahrleistungen machen das Paket, das es auch für die offene Variante gibt, aber äußerst stimmig.

© Aston Martin

Gekonnt gepaart: Luxus trift Sportlichkeit

Mehr Kraft und neues Getriebe
Als Basis dient natürlich der aus dem Standard-Vantage bekannte 4,7-Liter-V8 Sauger. Beim S steigt seine Leistung jedoch auf 436 PS (plus 10 PS) und das Drehmoment legt um 20 Nm auf nun 490 Nm zu. Tiefgreifender fallen die Änderungen beim Getriebe aus. Hier kommt ein völlig neues und um 24 Kilogramm leichteres "Sportshift-II-Schaltgetriebe" mit sieben Gängen zum Einsatz. Dank des siebten Gangs konnten die einzelnen Fahrstufen kürzer übersetzt werden, was sich positiv auf die Beschleunigung und den Durchzug auswirken soll. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um 15 km/h auf exakt 305 km/h. Damit gehört nun auch der kleine Aston zum elitären Club. Den Durchschnittsverbrauch geben die Engländer mit 12,9 Liter auf 100 Kilometer an.

© Aston Martin

Auch die Cabrio-Version ist bildhübsch.

Bremsen, Fahrwerk, Lenkung
Damit die gesteigerte Performance des Aston Martin auch auf die Straße kommt, haben sich die Entwickler auch die Lenkung, die Bremsen und das Fahrwerk vorgenommen. So kommt beim S eine direktere Lenkung zum Einsatz. Größere Sechskolben-Bremsanlage an der Vorderachse sorgen dafür, dass die Fuhre wieder zum stehen kommt. Mehr Fahrdynamik versprechen neue Federn und Dämpfer sowie ein für das S-Modell neu abgestimmtes Fahrdynamiksystem. Schließlich konnte auch das Gewicht um 30 Kilogramm gesenkt werden.

Eine "Sport"-Taste sorgt trotz manueller Box für schnellere Gangwechsel sowie eine spontanere Gasannahme. Außerdem öffnen sich durch einen Druck auf sie Klappen im Auspuff,  wodurch der Motorsound noch brachialer wird.

Design
Optisch gibt es ebenfalls einige Änderungen. Die neue, weit heruntergezogene Karbon-Frontschürze verfügt über größere Lufteinlässe. Ein kleiner Frontsplitter soll im Zusammenspiel mit der neu gestalteten Heckklappe für mehr Abtrieb sorgen. Serienmäßig steht der Vantage S auf 19-Zoll-Felgen. Letztere passen hervorragend zur sportlichen Seitenansicht mit den neuen Schwellern. Am Heck unterscheidet sich die Sportausgabe durch eine neue Heckschürze mit Diffusor aus Kohlefaser vom zivilen Bruder.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .