Jetzt starten 308 GT und 208 GTi „30th“

Sportliche Peugeots

Jetzt starten 308 GT und 208 GTi „30th“

Franzosen haben die Preise ihrer beiden Newcomer verraten.

Wie berichtet, hat Peugeot auf dem Pariser Autosalon 2014 zwei neue Sportmodelle vorgestellt. Konkret wurden der neue 308 GT , den es als Benziner und Diesel sowie auch als Kombi (SW) gibt, und das Sondermodell 208 GTi 30th - anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Baureihe - präsentiert. Pünktlich zum Start der Vienna Autoshow 2015 (15. bis 18.1.2015), auf der die beiden Modelle ihre Österreich-Premiere feiern, haben die Franzosen nun die Verkaufspreise der beiden Newcomer verraten. Außerdem können sie ab sofort bestellt werden.

© Peugeot

208 GTi 30th
Der neue 208 GTi 30th leistet nochmals etwas mehr als der herkömmliche 208 GTi . Denn das Sondermodell ist, wie berichtet, technisch und optisch geschärft, bis zu 230 km/h schnell und bietet dynamisch-sportliches Fahren. Der 1,6 Liter Euro-6-Benzinmotor leistet 208 PS das Drehmoment ist auf 300 Nm gesteigert. So gerüstet, gelingt der Sprint von 0-100 km/h in 6,5 Sekunden. Peugeot verlangt für die gedopte Rennsemmel 28.560 Euro.

>>>Nachlesen: Peugeot greift mit dem 208 GTi 30th an

© Peugeot

308 GT
Der neue Peugeot 308 GT wird mit 205 Benzin-PS mit Handschaltung oder 180 Diesel-PS mit Automatikgetriebe befeuert und bietet gegenüber den „braven“ 308-Modellen ebenfalls ein deutlich dynamischeres und sportliches Auftreten. Der 205-PS-Benziner sprintet beispielsweise in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h. Erhältlich als Limousine und Kombiversion SW liegt der Einstiegspreis hier bei 32.300 Euro.

>>>Nachlesen: Peugeot bringt den 308 und 308 SW GT

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>