Bieber fährt im Ferrari Paparazzo nieder

Video vom Unfall

Bieber fährt im Ferrari Paparazzo nieder

Teenie-Star touchierte mit seinem Boliden bei der Heimfahrt einen Fotografen.

Justin Bieber sorgt erneut abseits seiner Sangeskarriere für Auto-Schlagzeilen. In der Vorwoche handelte sich der Teenie-Star viel Kritik ein, als er in einem Audi R8 mit Leoparden-Lackierung das Anwesen von Miley Cyrus verließ. Und nun hat der Sänger mit seinem weißen  Ferrari 458 Italia einen Paparazzo niedergefahren.

Paparazzo touchiert
Laut der Promi-Seite TMZ ereignete sich der Vorfall am Montagabend kurz vor Mitternacht (17. Juni; Ortszeit). Ort des Geschehens war die Straße vor dem bekannten Club "Laugh Factory" auf dem Sunset Boulevard in Los Angeles. Als Bieber nachhause fahren wollte, wurde er von einer Herde von Paparazzi fotografiert. Der 19-Jährige hielt sich deshalb seine Hand vor das Gesicht und drückte im Ferrari, in dem auch ein Freund saß, aufs Gas. Dabei touchierte er einen Fotografen, der im Anschluss daran zusammensackte. Mittlerweile wurde von dem Vorfall ein Video auf YouTube veröffentlicht:

Polizei
Kurz nach dem Unfall klingelte die Polizei an Justin Biebers Haustür. Dieser sagte, dass er von der Kollision nichts bemerkt habe. Laut TMZ glaubten die Beamten dem Musiker auch. Sie gaben nämlich den Paparazzo die Schuld. Dieser sei zu weit auf der Straße gestanden.

Fotos vom Hybrid-Supersportwagen Ferrari LaFerrari

Diashow: Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

Fotos: Ferrari LaFerrari mit 963 PS

×