Ford bringt neuen Ka - Bond-geprüft

Ka, Ford Ka

Ford bringt neuen Ka - Bond-geprüft

Ford spendiert dem 12 Jahre alten Ka endlich das verdiente Update - und platziert in gleich als Bond-Auto auf der Leinwand.

Stolze 12 Jahre hat es gedauert, doch nun hat Ford endlich seinen neuen Ka vorgestellt. Das Vorgängermodell stammt noch aus dem Jahr 1996 - also aus einer Zeit, in der das Fernsehen noch in Schwarz-Weiß war und Telefone noch mit einer Handkurbel bedient wurden (war doch so, oder?) - und wurde bislang über 1,4 Millionen mal verkauft.

Jung und modern
In letzter Zeit sah man dem Ka jedoch sein hohes alter zunehmend an. Im vergleich zu coolen Kompakt-Wägen der "Neuzeit" tat sich der kleine Ford zunehmend schwer. All das soll sich mit dem neuen Modell ändern - "jugendlich" soll das neue Design wirken, und damit auch die junge Käuferschicht erobern.



Optisch ist der neue Ka schon mal ein echter Sprung nach vorne. Technisch stehen die Vorzeichen ebenfalls recht gut, teilt sich der Ka doch eine Plattform mit dem (durchwegs gelungenen) Fiat 500. Bezüglich Ausstattung und Motorisierung hält sich Ford noch bedeckt.

Ka als Bond-Auto
Ford hat vorsorglich auch gleich die Marketing-Maschine angeworfen. Den neuen Ka wird man beispielsweise im kommenden Bond-Streifen "Quantum of Solace" zu sehen bekommen - so wie schon den neuen Mondeo in "Casino Royale".

Premiere in Paris
Die offizielle Enthüllung des Ka findet im Oktober auf der Pariser Automesse statt - der aktuellen Tradition bei Neuvorstellungen folgend, dürften die meisten Details allerdings schon vorher ins Internet tröpfeln.