Bild: Kia

Kia cee`d

Facelift für den koreanischen Bestseller

Mit ausdrucksstarkem Gesicht fährt der überarbeitete Kia cee`d ins Modelljahr 2010. Die Änderungen beschränken sich aber nicht nur auf die neu gestaltete Frontpartie.

Der ehemalige VW-Designer und derzeitige Kia Design-Chef Peter Schreyer hat beim Erfolgsmodell Hand angelegt, und ihm gleich das neue Kia-Markengesicht verpasst.

In Zukunft werden alle Konzernmodelle ähnlich aussehen. Hingucker ist der breite Kühlergrill, der von einem bis zum anderen Scheinwerfer reicht. Umrahmt wird er von einer breiten Chromspange die ihn optisch in den Mittelpunkt rückt. Vor allem bei dunklen Autos sticht dieser Zierrat besonders hervor.

Angesichts der Tatsache, dass der Kia erst seit 2007 auf dem Markt ist und sich nach wie vor blendend verkauft kommt der Feinschliff etwas früh. Doch da auch der Golf vor wenigen Monaten neu in den Handel kam und der neu Astra bereits in den Startlöchern steht, ist der Zeitpunkt durchaus nachvollziehbar. Neben dem gezeigten Fünftürer kommen auch der sportliche Dreitürer Pro cee´d und die Kombiversion in den Genuss des Facelifts. Im Innenraum kommen höher wertige Materialien zum Einsatz und auch am Fahrwerk wurde Hand angelegt. Kurz nach der Premiere auf der IAA rollen die überarbeiteten Modelle noch im Oktober zu den Händlern.