Kia Sondermodelle zur Fußball WM 2014

FIFA World Cup Edition

Kia Sondermodelle zur Fußball WM 2014

Cee’d, Venga und Sportage starten mit Ausstattungsplus und Preisvorteil.

Am 12. Juni 2014 findet in der brasilianischen Hauptstadt Brasilia der Ankick zur diesjährigen Fußball-WM statt. Am Sonntag, dem 13. Juli geht diese Großveranstaltung mit dem Finale wieder zu Ende. Wie bereits bei den vergangenen internationalen Fußballgroßveranstaltungen tritt der südkoreanische Autohersteller Kia auch heuer wieder als offizieller Partner der FIFA bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien auf. Passend dazu legt Kia in diesem Frühjahr eine Serie von Sondermodellen für die Baureihen Cee’d , Venga und Sportage auf. Diese sind ab sofort erhältlich und sollen den Kunden laut Kia Preisvorteile von 1.000 bis 1.500 Euro bringen. Jeder Käufer eines solchen Sondermodells erhält zusätzlich einen original „Adidas Brazuca“ Matchball.

Cee’d Brazuca
Das C´eed-Sondermodell ist in allen drei Karosserievarianten – also als dreitüriges Coupé (Pro Cee’d), als Fünftürer und als Kombi (Sportswagon) – in der FIFA World Cup Edition Brazuca erhältlich. Die Sondermodelle können sowohl als 100 PS starker 1,4-l-Benziner, als auch als Diesel mit 1,4 Litern Hubraum und 90 PS bzw. 1,6 Litern Hubraum und 110 PS geordert werden. Für letzteren steht gegen Mehrpreis auch eine Sechsgang-Automatik zur Wahl. Die erweiterte Serienausstattung umfasst 16-Zoll-Leichtmetallräder, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, Tempomat. Klimaautomatik, Lenkrad- und Sitzheizung, sowie ein Navigationssystem in Verbindung mit Rückfahrkamera. Der Cee’d Brazuca ist ab 20.190 Euro erhältlich.

Venga Samba und Brazuca
Der knapp über vier Meter lange Fünftürer bietet auch als Sondermodell zwischen 440 und 1.253 Liter Gepäckraumvolumen. Anlässlich der Fußball-WM wird der Venga in zwei Sondermodellversionen angeboten: als Samba oder Brazuca. Die Variante „Samba“ verfügt dabei über eine manuelle Klimaanlage sowie ein serienmäßiges RDS-CD-Radion mit Bluetooth Freisprecheinrichtung und USB- bzw. iPod-Schnittstelle. Die Variante „Brazuca“ wartet darüber hinaus mit einem Navigationssystem in Verbindung mit einer Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Sitzheizung vorne und Regensensor auf.

Der Venga Samba kann mit einem Benzinmotor (1.4 MPI) mit 90 PS geordert werden oder mit dem 1.4 CRDI, der 90 Diesel-PS abgibt. Für den Brazuca stehen zwei Dieselaggregate mit 1,4 bzw. 1,6 Litern Hubraum zur Wahl. Diese leisten 90 bzw. 115 PS. Außerdem kann diese Version mit einem 1,6-l-Benziner geordert werden, der 125 PS leistet und mit einem Automatikgetriebe kombiniert ist. Der Venga Samba ist ab 15.090 Euro erhältlich, die Ausführung Brazuca startet bei 20.290 Euro.

Sportage Brazuca
Neben dem Cee’d ist das kompakte SUV Sportage meistverkauftes Modell der Marke in Österreich. Das 4,44 Meter lange Modell ist, wie berichtet, jüngst technisch und optisch überarbeitet worden. Die aufgewertete Serienausstattung des Sportage Brazuca umfasst nicht nur LED-Tagfahrlicht, Licht- und Regensensor, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, sondern auch automatische Klimaanlage, Lenkrad- und Sitzheizung, Parksensoren vorne und hinten, Navigationssystem sowie Rückfahrkamera. Außerdem sind die Sitze mit einem Materialmix von Velours- und Glattleder bezogen.

Das SUV ist ausschließlich mit Dieselaggregaten erhältlich als 1.7 CRDi mit 115 PS und Frontantrieb oder mit dem Zweilitermotor und 136 PS, sowie einem intelligenten Allradantrieb (entwickelt von Magna). Diese Antriebsvariante ist auch mit Sechsgang-Automatik bestellbar. Preislich startet der Sportage Brazuka bei 28.790 Euro.

7-Jahres-Garantie und kostenlose Navi-Updates
Wie immer bei Kia gelten auch für die FIFA World Cup Edition Sondermodelle 7 Jahre Werksgarantie (150.000 Kilometer), außerdem eine auf 7 Jahre verlängerte Mobilitätsgarantie. Als weiteren 7-Jahre-Service werden bei werksseitig fest installierter Kartennavigation (Brazuca) ein gratis 7-Jahre-Navigationskarten-Update gewährt.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel .