Diashow Kia-Studie gibt Blick auf neues Marken-Design

Sportlicher Crossover

Kia-Studie gibt Blick auf neues Marken-Design

Koreaner zeigen mit einem Showcar, wie sich das Design verändern wird.

Kia stellt auf dem Genfer Autosalon 2013 (März) eine völlig neue Studie vor. Viele offizielle Informationen über das Showcar gibt es noch nicht. Der Hersteller hat eigentlich nur verraten, dass das Crossover-Coupé einen konkreten Ausblick auf das kommende Marken-Design gibt.

© Kia

Markante Front
Im Pressetext ist zu lesen, dass die Studie "das vom Chefdesigner und Präsidenten Peter Schreyer geprägte, mittlerweile für Kia charakteristische Design auf die nächste Ebene weiterführt." Wie auf den drei offiziellen Fotos zu erkennen ist, dürfte sich vor allem an der Frontpartie einiges ändern. Statt eines großen Grills, verfügt die Studie über einen schmalen Lufteinlass zwischen den auffällig gestylten Scheinwerfern. Die Frontschürze ist komplett geschlossen, weist aber markante Sicken und Falten auf.

© Kia

Heck mit Porsche-Anleihen
Das muskulöse Heck erinnert an die Porsche-Studie Panamera Sports Turismo und strotzt nur so vor Kraft. Knapp über den Leuchten zieht sich eine kleine Abrisskante übers ganze Heck. Im Diffusoreinsatz sind runde Nebelleuchten bzw. Rückfahrscheinwerfer und ein mittig platziertes Endrohr.

Weit ausgestellte Radhäuser, riesige Felgen, breite Schweller und Ausbuchtungen in den Türen dominieren die Seitenansicht.

In Genf will Kia dann weitere Details zur Studie bekannt geben.

Noch mehr Infos über Kia finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom Kia Cee´d SW (2012)

Fotos vom Kia Cee´d SW (2012)

×