Koenigsegg Agera R mit 1.115 PS

Supersportler

Koenigsegg Agera R mit 1.115 PS

Nun wurden die offiziellen Fahrleistungen des Tieffliegers bekannt gegeben.

Auf dem Genfer Autosalon 2010 präsentierte die schwedische Sportwagenschmiede Koenigsegg den 923 PS starken Agera . In diesem Jahr feierte die nachgeschärfte "R"-Variante ihre Premiere in Genf. Im ersten Teil unseres Messerundgangs haben wir den Agera R vorgestellt (siehe Bild 14). Nun haben die Schweden die (mehr als beeindruckenden) offiziellen Fahrleistungen des 1.115 PS starken Supersportlers veröffentlicht.

Diashow: Bilder vom Koenigsegg Agera R

Bilder vom Koenigsegg Agera R

×

    Unglaubliche Fahrleistungen
    Und diese dürften vor allem die Jungs von Bugatti den Angstschweiß ins Gesicht treiben. Zwar kommt er an den Veyron Super Sports nicht ganz heran, die 1.001 PS starke Standard-Version hat der Koenigsegg jedoch im Griff. So katapultiert der aufgeladene 5,0-Liter-V8 den 1.330 kg leichten Hecktriebler in atemberaubenden 2,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, nach gerade einmal 9,7 Sekunden durchbricht der Agera R die 200 km/h Marke. Noch beeindruckender ist der Wert von 0 auf 200 km/h und wieder zurück auf 0: Dieses strapaziöse Fahrmanöver absolviert der Agera R in 12,7 Sekunden. Da fallen beim Bremsen fast die Augäpfel aus den Höhlen. Kein Wunder, schließlich spendierten die Ingenieure dem Agera R 397 Millimeter (vorne) bzw. 380 Millimeter (hinten) große Bremsscheiben, die pro Rad von sechs Bremssätteln in die Zange genommen werden.

    Mit diesen Werten könnte der Agera R auch den neuen Lamborghini Aventador und den Pagani Huayra in den Schatten stellen.

    Höchstgeschwindigkeit
    Ein offizieller Test für die Höchstgeschwindigkeit steht noch aus. Der Agera R steht jedoch auf Reifen, die für einen Top-Speed von 419 km/h zugelassen sind. Da darf man schon einmal auf das Ergebnis gespannt sein.

    Der Netto-Preis liegt bei rund einer Million Euro und erreicht somit auch Veyron-Niveau.