Toyota will Subaru-Technik nutzen

Kooperation: Toyota & Subaru

Toyota will Subaru-Technik nutzen

Um spätestens 2012 ein reines Elektroauto auf den Markt bringen zu können, plant Toyota eine Kooperation mit dem Subaru-Eigner Fuji Heavy Industries.

Der japanische Autogigant Toyota zieht bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen einem Zeitungsbericht zufolge eine Zusammenarbeit mit dem Subaru-Hersteller Fuji Heavy Industries in Betracht.

Entwicklungsabteilungen sollen zusammen arbeiten
Toyota habe ein Auge auf technische Daten des batteriebetriebenen Subaru-Modells "Stella" geworfen, schrieb die Zeitung "Mainichi" am Dienstag unter Berufung auf nicht näher benannte Kreise. Mit ihnen wolle Toyota die für 2012 geplante Markteinführung eines eigenen Elektroautos vorantreiben.
Geplant sei, dazu die entsprechenden Entwicklungsabteilungen beider Konzerne zu verschmelzen. Zudem werde Fuji Heavy seine Batterien künftig von Panasonic EV Energy beziehen, einem Gemeinschaftsunternehmen von Toyota und dem Elektronikkonzern Panasonic. 

Subaru-Mutter weist Meldung zurück

Ein Fuji-Heavy-Sprecher erklärte, ihm sei von den genannten Plänen nichts bekannt. Toyota wollte sich zunächst nicht dazu äußern. Der weltgrößte Autobauer ist mit 16 Prozent an Fuji Heavy beteiligt. Der Subaru-Hersteller gilt als einer der Vorreiter bei Elektroautos. (Quelle: APA)