So kommt der Gallardo-Nachfolger

Neuer Einstiegs-Lambo

So kommt der Gallardo-Nachfolger

Supersportwagen soll Huracan heißen und mindestens 600 PS leisten.

Wie berichtet, ist vor wenigen Tagen der letzte Gallardo vom Band gelaufen . Den Nachfolger seines Einstiegsmodells dürfte Lamborghini am Genfer Autosalon im März 2014 vorstellen. Nun gibt es erstmals konkrete Details zu dem Auto. Während zuletzt immer wieder vermutet wurde, dass der Neuling auf den Namen Cabrera hören soll, scheint es nun wahrscheinlicher, dass der italienische Sportwagen Huracan heißen wird. Noch relativ stark getarnte Erlkönige (Screenshot oben) drehen derzeit am Nürburgring letzte Abstimmungsfahrten.

Mehr Leitung und weniger Gewicht
Der Einstiegs-Lamborghini wird wieder gemeinsam mit dem nächsten Audi R8 entwickelt, kommt jedoch früher und wird stärker als sein deutscher Abkömmling. Als Antrieb kommt weiterhin ein Zehnzylinder zum Einsatz, der jedoch mindestens 600 PS leisten soll. Der stärkste Gallardo brachte es auf 570 PS . Darüber hinaus bekommt der Huracan eine Aluminiumkarosserie und noch weitere Leichtbau-Features. Damit dürfte das Gewicht des Allradlers deutlich sinken. In Kombination mit dem neuen Doppelkupplungsgetriebe, der besseren Aerodynamik und der höheren Leistung können sich die Kunden auf hervorragende Fahrleistungen und ein noch besseres Handling freuen. Wie beim Gallardo wird es auch vom Nachfolger eine offene Version geben. Der Huracan Spyder wird aber erst im Frühjahr 2015 vorgestellt.

Noch mehr Informationen über Lamborghini finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Gallardo LP570-4 Squadra Corse

Diashow: Fotos vom Gallardo LP 570-4 Squadra Corse

Fotos vom Gallardo LP 570-4 Squadra Corse

×