Lincoln stellte den neuen MKZ vor

Luxuriöse Limousine

Lincoln stellte den neuen MKZ vor

Das Fahrzeug soll am Heimmarkt gegen BMW und Mercedes punkten.

Ford hat auf der North American International Auto Show 2012 (NAIAS) in Detroit das neue Luxusmodell seiner Nobelmarke Lincoln vorgestellt, das den in den USA beliebten deutschen Oberklasse-Marken BMW und Mercedes Konkurrenz machen soll.

"Neuerfindung"
Der neue Lincoln MKZ stehe für "den nächsten großen Schritt unserer Neuerfindung", sagte Fords Marketing-Vize Jim Farley, als er den burgundroten Luxusschlitten präsentierte. Dabei machte er geltend, dass die neue Lincoln-Generation im Gegensatz zur Konkurrenz aus Deutschland viel stärker auf die Bedürfnisse der einzelnen Kunden zugeschnitten sei. Zwar handelt es sich bei dem Auto noch um eine Studie, diese soll aber bereits 2013 in Serie gehen. Mit einer Länge von 4,93 Metern übertrifft sie den aktuellen MKZ um ganze 11 Zentimeter. Der Zuwachs soll vor allem den Passagieren zugute kommen. Optisch werden klassische Designmerkmale der Markengeschichte mit modernen Elementen kombiniert. Die auffällige Front ist ziemlich gut gelungen, und dürfte einen prägenden Eindruck hinterlassen.

Diashow: Fotos von der Präsentation des Lincoln MKZ

1/4
Lincoln MKZ
Lincoln MKZ

Die Front der Studie ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, dafür aber auch sehr ausdrucksstark.

2/4
Lincoln MKZ
Lincoln MKZ

Am schnörkellosen Heck gibt es nichts auszusetzen. Die flache Linienführung des Dachs erinnert an Coupés.

3/4
Lincoln MKZ
Lincoln MKZ

Innen herrscht Luxus pur. Daran soll sich auch beim Serienmodell nichts ändern.

4/4
Lincoln MKZ
Lincoln MKZ

Nach Europa dürfte der MKZ nicht kommen. Welche Antriebe verbaut werden, wurde noch nicht verraten.



Zu uns wird der große Lincoln nicht kommen. Eigentlich schade, denn das Auto kann sich sehen lassen.