Der Adler ist gelandet

Lotus Eagle

Der Adler ist gelandet

Das erste neue Lotus-Modell seit 13 Jahren - nun sind erstmals Bilder des Eagle wenige Tage vor der offiziellen Enthüllung auf der British Motor Show im Internet aufgetaucht.

Der "Adler" ist gelandet - allerdings fast eine Woche zu früh. Mehrere Tage vor dem offiziellen "Schlüpfen" auf der British Motor Show sind nun im Internet die ersten unverhüllten Bilder des Lotus Eagle aufgetaucht - inklusive der technischen Eckdaten.

Erster neuer Lotus seit der Elise
Wenn Lotus ein komplett neues Auto vorstellt, ist das schon etwas ganz besonders. Das letzte Neu-Modell brachte die britische Sportwagen-Schmiede vor ganzen 13 Jahren auf den Markt. Damals war es die Elise, die auch heute noch als einer der Sportwägen mit dem besten Handling gilt.
Das Styling des 2+2-Sitzers Eagle lehnt sich stark an die Elise an, Formensprache und Details machen aber einen deutlich "erwachseneren" Eindruck.

911er-Leistung für Cayman-Geld
Im Heck des Eagle sorgt ein Toyota-V6-Motor für ordentlich Vortrieb - seine 275 PS sorgen dank des geringen Gewichts für Beschleunigungswerte unterhalb der 5-Sekunden-Grenze. Um das Herzinfarktrisiko der meist Eagle-Kunden im Rahmen zu halten, wurde dem Eagle sogar Traktionskontrolle und ABS spendiert.
Fast schon ungewöhnlich für einen Lotus ist das Ausstattungspaket. Ein Alpine Sound-System mit Bluetooth und iPod-Anschluss, Klimaautomatik und Lederausstattung gehören zum Serienumfang des Eagle. Echten Lotus-Fans wird jedoch spätestens beim Anblick des Becherhalters im Eagle ein kalter Schauer über den Rücken laufen...
Bis zum Verkaufsstart müssen sich Lotus-Fans wohl noch bis Ende 2009 gedulden. Dann soll der leichtgewichtige Sportwagen mit Preisen um die 60.000 Euro Jagd auf Konkurrenten wie Audi TT oder Porsche Cayman machen.