Mazda bringt einen "Biesel"-Motor

"Zwitter"-Triebwerk

Mazda bringt einen "Biesel"-Motor

Japanischer Benzin-Selbstzünder kurz vor der Serienreife.

Mazda ist derzeit gerade dabei, einen Benzin-Selbstzünder zur Serienreife zu entwickeln. Wie die deutsche Fachzeitschrift Auto Bild berichtet, gaben die Japaner am Rande der Tokyo Motor Show 2013 einen Ausblick auf ihre zukünftigen Motorenkonzepte, die sich auch weiterhin gegen den allgemeinen Downsizing-Turbo-Trend stellen. Mazda optimiert stattdessen seine Saug-Benziner, die künftig im Teillastbereich als "Biesel", also mit Selbstzündung wie ein Diesel arbeiten sollen. Als Starttermin wird in dem Bericht das Jahr 2018 genannt.

Extrem hohe Verdichtung
Basis für die neuen HCCi-Motoren (Homoge nous Charge Compression Ignition) wird der Skyactiv-Benziner, dessen Verdichtung von heute 14:1 auf bis zu 18:1 steigen soll. Wichtigster Vorteil sei ein um rund 30 Prozent verbesserter Wirkungsgrad, so ein Mazda-Sprecher gegenüber der Zeitschrift. In den vergangenen Jahren hatten sich unter anderem Daimler und VW am Benzin-Selbstzünder versucht, um die Vorteile beider Prinzipien in einem Motor zu vereinen. Keine kam bislang über das Versuchsstadium hinaus.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos vom neuen Mazda 3 (2013)

Fotos vom neuen Mazda 3 (2013)

×