Mazda greift mit CX-60 und CX-80 an

Zwei neue Crossover-Modelle

Mazda greift mit CX-60 und CX-80 an

Neben den zwei neuen Crossovern kommt noch der MX-30 mit Plug-in-Hybrid. 

Mazda  startet ab dem Jahr 2022 eine große Crossover-Offensive. Konkret erweitert der japanische Hersteller sein Modellprogramm in Österreich um den CX-60 und den CX-80. Darüber hinaus wurde eine Plug-in-Hybridvariante des bisher ausschließlich als Elektroauto erhältlichen MX-30 angekündigt.

CX-60 und CX-80

Allzu viele Details zu den Newcomern will Mazda noch nicht verraten. Beim CX-60 soll es sich um einen geräumigen Crossover mit fünf Sitzplätzen handeln. Im Jahr 2023 folgt laut den Japanern dessen Schwestermodell CX-80. Bei dieser verlängerten Version gibt es eine dritte Sitzreihe und insgesamt sieben Plätze. CX-60 und CX-80 basieren auf der gleichen, komplett neuen, großen Mazda-Plattform. Die Motoren sind längs eingebaut und treiben die Hinterräder oder alle vier Räder an. Die Antriebsvarianten reichen von neuen Sechszylinder-Reihenmotoren (Benzin und Diesel) bis zu einem Plug-in-Hybrid, der einen Benzin-Vierzylindermotor mit Elektroantrieb kombiniert. Neben einem großzügigem Platzangebot und hoher Effizienz verspricht Mazda eine Fahrspaß-Orientierung sowie innovative Sicherheits- und Komfortfeatures. Mit dem CX-60 und CX-80 will der Hersteller bei privaten Käufern sowie Firmenkunden punkten. Über die Optik ist noch nichts bekannt. Sie könnte Merkmale des in den USA angebotenen  CX-9  (Bild oben) und der Studie „ Vision Coupé “ vereinen.

© Mazda
Mazda greift mit CX-60 und CX-80 an
× Mazda greift mit CX-60 und CX-80 an
Das Design der neuen Modelle dürfte von der Studie Vision Coupé inspiriert sein.
 

MX-30 mit Plug-in-Hybrid

Darüber hinaus kommt 2022 in Österreich eine weitere Version des  MX-30  auf den Markt. Neben der reinen Elektrovariante gibt es das Modell dann auch als Plug-in-Hybrid (PHEV). Diese ist für all jene gedacht, denen die vergleichsweise geringe Elekto-Reichweite von rund 200 km dann doch zu wenig ist. Bei der PHEV-Version feiert der Wankel- bzw. Kreiskolbenmotor sein Comeback, diesmal als Generator, um für den Elektroantrieb den nötigen Strom zu erzeugen. Zuletzt kam der Wankelmotor bei Mazda im Sportwagen RX-8 zum Einsatz.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem  Marken-Channel