Mazda zeigt den RX-8-Nachfolger

Sportler mit Wankelmotor

Mazda zeigt den RX-8-Nachfolger

Seriennahe Studie wird schon bald auf den Straßen rollen.

Wie an dieser Stelle angekündigt, will Mazda wieder mit einem lupenreinen Sportwagen angreifen , der als RX-8-Nachfolger gehandelt werden darf. Dieses Coupé mit hinten angeschlagenen Fondtüren wurde 2012 ins Ausgedinge geschickt und damit auch dessen originärer Antrieb, der Wankelmotor. Beides wollen die Japaner mit dem auf der Tokio Motorshow vorgestellten RX-Vision (L x B x H: 4.389 x 1.925 x 1.160 mm; Radstand: 2.700 mm) aus der Versenkung holen - sowohl ein hoch emotionales Fahrgerät als auch das Kreiskolbenaggregat.

© Mazda

Der Antrieb erfolgt über die Hinterräder, der Motor ist im Bug untergebracht.

Skyactiv-R
Vorteile des Rotationskolbenmotors sind seine kompakteren Abmessungen, sein höheres Leistungsgewicht, sein homogenes Drehmoment und eine ausgewiesene Laufruhe. Die Nachteile wie hoher Verbrauch, Druck-und Wärmeverluste will Mazda beim neuen, sogenannten Skyactiv-R-Aggregat eliminiert haben. Über die Leistung des neuen Motors hält sich Mazda noch bedeckt. Auguren berichten jedenfalls von nicht weniger als 400 PS.

© Mazda

Die atemberaubende Formensprache wird es bis in die Serie schaffen.

>>>Nachlesen: Mazda kündigt neuen Sportwagen an

Marktstart 2017?
Was die Optik betrifft, so ist Mazda dafür bekannt, seine Studien 1:1 in die Tat umzusetzen. Wann das genau sein wird, ist Gegenstand von Spekulationen. Einiges spricht dafür, das der RX bereits 2017 auf den Markt kommt. Das böte sich insofern an, als dann bei Mazda das 60. Jubiläum des Wankelmotors und der 40. Geburtstag des Cosmo als Urahn des RX gefeiert würde.

>>>Nachlesen: Der neue Mazda MX-5 im Test

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: Mazda zeigt coole Crossover-Studie          

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mazda-Modellen >>>