Mazda6 geht weg wie warme Semmeln

Blitzstart hingelegt

Mazda6 geht weg wie warme Semmeln

Zweite Generation dürfte dank Kombi-Start noch einmal zulegen.

Der japanische Autohersteller Mazda startete in Österreich äußerst erfolgreich ins neue Autojahr. So konnten die Zulassungen im Februar um 22,9 Prozent auf 623 Autos gesteigert werden. Im Jänner und Februar zusammen beträgt das Plus im Vergleich zum Vorjahr sogar 31,5 Prozent. Grund des Zuwachses ist vor allem die Markteinführung der neuen Generation des Mazda6 .

Kombi bringt weiteren Schwung
Im Februar hat der Newcomer mit 176 Zulassungen das bisherige Zugpferd - CX-5 (170 Zulassungen im Februar) - als Bestseller überholt. Und bisher war der Mazda6 erst einmal nur als viertürige Limousine erhältlich. Seit letzter Woche steht die Version Sport Combi im Handel, die noch einmal kräftige Impulse setzen dürfte. In  nur zwei Aktionstagen zum Verkaufsstart waren laut Mazda 13.000 Interessierte bei den 120 österreichischen Filialen, haben dort 1.700 Testfahrten absolviert und 350 neue Kaufverträge unterschrieben. Insgesamt stehen somit momentan 900 offene Mazda6-Bestellungen in den Auftragsbüchern.

Nachlesen: Alle Österreich-Infos vom Mazda6 & Mazda6 Sport Combi

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom neuen Mazda6

Diashow: Fotos vom neuen Mazda6 (2013)

Fotos vom neuen Mazda6 (2013)

×