Mercedes bringt V-Klasse Marco Polo

Edles Reisemobil

Mercedes bringt V-Klasse Marco Polo

Neue Generation bietet u.a. vier Schlafplätze und eine Küchenzeile.

Mit der neuen Generation des Marco Polo will Mercedes bei den kompakten Reisemobilen neue Maßstäbe setzen. Der edle „Camper“ nutzt die Plattform der brandneuen V-Klasse , wurde wieder in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Westfalia entwickelt und will ein Maximum an Funktionalität und Stil verbinden. Wie ein Blick in den Innenraum zeigt, könnte dieses Vorhaben durchaus gelingen. Überhaupt dann, wenn der Käufer in der Extraliste einige Häkchen macht. Denn dann wird der Marco Polo tatsächlich zu einem kleinen Luxus-Reisemobil.

Hauch von Luxus
Der neue Marco Polo übernimmt zwar das Karosseriedesign, die umfangreiche Sicherheitsausstattung und die Motoren (drei Diesel mit 136, 163 oder 190 PS) der V-Klasse, im Innenraum bleibt aber kein Stein auf dem anderen. Der Dachhimmel und die Seitenverkleidungen sind im Farbton Porzellan. Die Sitzbezüge sind in seidenbeige, schwarz oder Leder (seidenbeige) erhältlich. Serienmäßig verfügt das Fahrzeug  über einen strapazierfähigen Bodenbelag in Yachtbodenoptik, der im Kontrast zu der ge­wählten Farbe der Sitzbezüge in hell oder dunkel wählbar ist. Die Möbel präsentieren sich in der Farbe Porzellan. Ein Zierelement in schwarzer Klavierlackoptik setzt sich von der hellen Ober­fläche ab. Es zieht sich von der Küchen­zeile hinter dem Fahrersitz über die gesamte Schrankbreite bis ins Heck. Optional gibt es eine LED-Ambientebeleuchtung am unteren Rand der Küchen­zeile.

© Daimler AG

Komplette Küche
Das Küchenschrankmodul besteht aus einer Schublade mit Apotheker­auszug und Selbsteinzug, zwei kleineren Schubladen mit Selbsteinzug, die sich auch bei ausgeklapptem Bett öffnen lassen, und einem großen Staufach mit Schiebetür. Die Abdeckungen der beiden Kochfelder, des Spülbeckens und der Kühlbox sind aus Hartglas. Im hinteren Teil des Fahrgastraums befindet sich ein Kleiderschrank. Der Klapptisch ist platzsparend an der Küchenzeile befestigt und kann über eine Laufleiste vor- und zurückgeschoben werden. Die Küchenzeile ist mit einem zweiflammigen Gaskocher, einer Spüle und einer Kompressor-Kühlbox ausgestattet. Der Frischwassertank fasst 38 Liter und der Abwassertank 40 Liter.

© Daimler AG

Zwei Doppelbetten
Die Zweiersitzbank im Fond kann auf Schienen verschoben werden und bietet elektropneumatisch aufblasbare Sitzwangen. Die Rückenlehne ist zweigeteilt und lässt sich auf jeder Seite elektrisch verstellen. So entsteht per Knopfdruck ein Einzelbett oder ein 2,03 m mal 1,13 m großes Doppelbett. Ein weiteres Doppelbett (2,05 m mal 1,13 m) wartet unter dem Hub­dach. Das Aufstelldach aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und einem Falten­balg aus blick- und wasserdichtem Textilgewebe kann auf Wunsch mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet werden.

Zu den weiteren Highlights gehören unter anderem serienmäßig ein elektrisches Ausstellfenster hinten rechts, Colorverglasung aus Schwarzglas im Fond zum Schutz vor neugierigen Blicken sowie Rollos im Fond. Zur vollständigen Verdunkelung des Innenraums bietet der Marco Polo zusätzlich einen Vorhang für die Windschutzscheibe und die vorderen Seitenscheiben. Zwei Campingstühle und ein Tisch sind ebenfalls mit an Bord. Diese befinden sich im Kofferraum unter der Bettver­längerung verstaut in einer Tasche.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Jaguar-Modellen >>>

Haken
So steht einem gelungenen Campingvergnügen eigentlich nichts mehr im Wege. Lediglich der Preis könnte Interessenten einen Strich durch die Rechnung machen. Der neue Marco Polo kann zwar erst ab Ende Juli bestellt werden, weshalb die Preise noch nicht feststehen. Unter 50.000 Euro (ohne Extras) wird sich aber definitiv nichts abspielen.

Noch mehr Infos über Jaguar finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos von der V-Klasse

Diashow: Fotos von der neuen Mercedes V-Klasse

1/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Die ausdrucksstarke Front wird vor allem durch die großen Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht geprägt. Der große Stern im Grill zeigt gleich, dass hier ein echter Mercedes kommt.

2/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Die leicht gewölbte Motorhaube wurde etwas verlängert. Darüber hinaus wirkt das Auto mit den beiden Sicken an den Flanken und dem Chromstreifen unterhalb der Seitenfenster etwas eleganter.

3/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Hinten fällt die weit heruntergezogene Heckscheibe auf. Diese lässt sich erstmals...

4/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

...unabhängig von der Heckklappe öffnen und schließen und ermöglicht dadurch den Zugriff auf eine zweite Ladeebene.

5/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Innen geht es Pkw-haft zu. Die geschwungene Instrumententafel, die bereits in der Basisausstattung mit Kunstleder überzogene Abdeckung des Armaturenbretts,...

6/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

...Chromschalter, Zierblenden in Holzoptik, Ambientebeleuchtung und das mit Leder bespannte 3-Speichen-Mulitfunktionslenkrad sorgen für ein Wohlfühlklima.

7/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Völlig neu ist zudem die Multimediageneration mit einem Touchpad zur Bedienung aller Telematik-Funktionen im Auto.

8/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Auf der Mittelkonsole thront ein 8,4-Zoll-Display, der je nach gewähltem Command-System alle Stückerl (Internet-Zugang, 3D-Navi, Musikstreaming, etc.) spielt.

9/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Größtes Kaufargument dürfte aber nach wie vor das immense Raumangebot und die...

10/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

...vielseitigen Sitzkonfigurationen im Fond, wie zum Beispiel mit Einzelsitzen oder mit Zweier- und Dreiersitzbänken, sein.

11/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse

Der 2,1-Liter-Vierzylinder mit Common-Rail-Direkteinspritzung ist mit 136 PS, 163 PS und 190 PS erhältlich.

12/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse
13/13
Mercedes V-Klasse
Mercedes V-Klasse