Mercedes E-Klasse günstiger und stärker

Neue Einstiegs- & Top-Modelle

Mercedes E-Klasse günstiger und stärker

Limousine und Kombi können in mehreren neuen Varianten bestellt werden.

Wie berichtet, verkauft sich die neue E-Klasse hervorragend. Damit das auch so bleibt bzw. noch besser wird, bringt Mercedes pünktlich zur Markteinführung des neuen T-Modells (Kombi) nun weitere Varianten seines Oberklasse-Bestsellers in den Handel. Konkret können ab sofort fünf neue Versionen bestellt werden. Dazu zählen die zwei neuen Allradvarianten E 220 d 4Matic (ab 53.140 Euro) und das E 400 4Matic T‑Modell (ab 77.320 Euro), die natürlich perfekt zur bevorstehenden Wintersaison passen. Zugleich runden E 200 d mit 150 PS (ab 49.923 Euro)  und E 350 d mit 258 PS (ab 64.890 Euro) das Diesel-Programm beim T-Modell nach unten und oben ab. Mit nunmehr sieben bestellbaren Modellen hat sich das Portfolio beim Kombi damit mehr als verdoppelt. Preise für die in Paris vorgestellte Outdoor-Version All Terrain gibt es noch nicht.

Vorläufiges Top-Modell

Unter den neuen Kombimodellen ist auch der neue AMG E 43 4Matic (ab 98.060 Euro) – die erste Performance-Stufe des neuen T-Modells. In Kürze wird der AMG E 63 vorgestellt, der über 600 PS leisten soll. Der ab sofort erhältliche E 43 4Matic bietet mit dem 401 PS starken 3,0-Liter-V6-Biturbomotor, dem Automatikgetriebe 9G-Tronic mit verkürzten Schaltzeiten, dem AMG Performance-Allradantrieb und dem Sportfahrwerk eine höhere Fahrdynamik und mehr Agilität. Dieses Plus an Fahrspaß muss aber leider teuer bezahlt werden.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten der neuen Modelle

© Daimler AG