E-Klasse fuhr fast 2.000 km ohne Tankstopp

Von Afrika nach England

E-Klasse fuhr fast 2.000 km ohne Tankstopp

Serienmäßiges Hybridmodell glänzte mit einem Spatzendurst.

Wer noch immer glaubt, dass große Limousinen im Fünfmeter-Format reine Spritfresser sind, dürfte nun eines Besseren belehrt werden. Ein britischer Journalist hat sich nämlich die Frage gestellt, ob es möglich ist, mit nur einer einzigen Tankfüllung in einer E-Klasse von Nordafrika nach Großbritannien zu fahren. Um die Frage zu beantworten, startete Andrew Frankel einen Selbstversuch. Er und sein Beifahrer starteten mit einem serienmäßigen E 300 BlueTEC Hybrid im marokkanischen Tanger, durchquerten Spanien und Frankreich und erreichten ihr Ziel in Goodwood in England nach 27 Stunden Fahrt.

Beeindruckende Reichweite
Bei der Ankunft wies der Tachometer der Limousine, die beim Antrieb einen Vierzylinder-Dieselmotor (204 PS) mit einem Elektromotor (27 PS) kombiniert, eine zurückgelegte Distanz von 1.968 Kilometer auf. Ziemlich überraschend war, dass die Tankuhr immer noch eine Reserve für weitere rund 160 Kilometer anzeigte. Die Gesamtreichweite des mit einem auf Wunsch erhältlichen 80-Liter-Dieseltank ausgerüsteten Hybridfahrzeugs betrug damit rechnerisch 2.129 Kilometer.

Sparvorhaben wurde erschwert
Auf seiner Fahrt achteten der Journalist und sein Mitfahrer natürlich darauf, besonders verbrauchsgünstig zu fahren. Laut eigenen Angaben erschwerten ihnen aber Regen, hohe Temperaturen, große Höhenunterschiede und dichter Verkehr in der Rushhour ihr Vorhaben. Dennoch stand schließlich ein Durchschnitts­verbrauch von 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer zu Buche – kein schlechter Wert für einen stattlichen Mercedes der in 7,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h erreicht.

Fotos vom überarbeiteten CLS

Diashow: Fotos vom Mercedes CLS Facelift (2014)

1/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

Das Design des „neuen“ CLS wurde dezent aufgefrischt. Nach wie vor trumpft das stattliche Auto mit langer Motorhaube, schmaler Fenstergrafik und rahmenlosen Seitenscheiben auf.

2/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

Der CLS Shooting Brake bietet mit in einem flachen Schwung bis zum Heck durchgezogenen Dach und fünf Türen zusätzlich bis zu 1.550 Liter Raum für Gepäck.

3/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

Insgesamt zeigt sich das Design der neuen Generation etwas dynamischer. Dazu tragen ein...

4/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

...neuer Diamantgrill, ein markanter geformter vorderer Stoßfänger mit großen Lufteinlässen, die optionalen Multibeam-LED-Scheinwerfer (Voll-LED-Scheinwerfer sind nun Serie) sowie...

5/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

...leicht abgedunkelte Heckleuchten mit Mehrpegelfunktion bei. Die AMG-Versionen verfügen zudem über vier fette Endrohre, einen Diffusor, Spoiler,...

6/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

...Seitenschweller, große Räder und riesige Lufteinlässe in der Frontschürze.

7/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

Im noblen Cockpit geht es nun moderner zu. Das Basis-System Audio 20 CD kann wie in der neuen C-Klasse in der Variante mit Vorrüstung durch das günstige Navigationssystem Garmin MAP PILOT ergänzt werden.

8/8
Mercedes CLS Facelift
Mercedes CLS Facelift

Die Hightech-Version COMAND Online bietet unter anderem einen animierten Kompass sowie die Anzeige von Google Maps auf dem Bildschirm in der Mittelkonsole.