E-Klasse fuhr fast 2.000 km ohne Tankstopp

Von Afrika nach England

E-Klasse fuhr fast 2.000 km ohne Tankstopp

Serienmäßiges Hybridmodell glänzte mit einem Spatzendurst.

Wer noch immer glaubt, dass große Limousinen im Fünfmeter-Format reine Spritfresser sind, dürfte nun eines Besseren belehrt werden. Ein britischer Journalist hat sich nämlich die Frage gestellt, ob es möglich ist, mit nur einer einzigen Tankfüllung in einer E-Klasse von Nordafrika nach Großbritannien zu fahren. Um die Frage zu beantworten, startete Andrew Frankel einen Selbstversuch. Er und sein Beifahrer starteten mit einem serienmäßigen E 300 BlueTEC Hybrid im marokkanischen Tanger, durchquerten Spanien und Frankreich und erreichten ihr Ziel in Goodwood in England nach 27 Stunden Fahrt.

Beeindruckende Reichweite
Bei der Ankunft wies der Tachometer der Limousine, die beim Antrieb einen Vierzylinder-Dieselmotor (204 PS) mit einem Elektromotor (27 PS) kombiniert, eine zurückgelegte Distanz von 1.968 Kilometer auf. Ziemlich überraschend war, dass die Tankuhr immer noch eine Reserve für weitere rund 160 Kilometer anzeigte. Die Gesamtreichweite des mit einem auf Wunsch erhältlichen 80-Liter-Dieseltank ausgerüsteten Hybridfahrzeugs betrug damit rechnerisch 2.129 Kilometer.

Sparvorhaben wurde erschwert
Auf seiner Fahrt achteten der Journalist und sein Mitfahrer natürlich darauf, besonders verbrauchsgünstig zu fahren. Laut eigenen Angaben erschwerten ihnen aber Regen, hohe Temperaturen, große Höhenunterschiede und dichter Verkehr in der Rushhour ihr Vorhaben. Dennoch stand schließlich ein Durchschnitts­verbrauch von 3,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer zu Buche – kein schlechter Wert für einen stattlichen Mercedes der in 7,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigt und eine Höchstgeschwindigkeit von 242 km/h erreicht.

Fotos vom überarbeiteten CLS

Diashow: Fotos vom Mercedes CLS Facelift (2014)

Fotos vom Mercedes CLS Facelift (2014)

×