Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

Neues Allrad-Modell & besseres MBUX

Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

Luxuslimousine als neues Allradmodell und mit bedienfreundlicherem MBUX. 

Mercedes  führt zwei große Neuerungen bei der aktuellen S-Klasse ein. Zum einen wird das Antriebsangebot um ein weiteres Allradmodell erweitert, zum anderen wurde die Bedienung des Infotainmentsystems MBUX überarbeitet. Darüber hinaus können sich die solventen Kunden erstmals für ein lederfreies Interieur entscheiden.

© Daimler AG
Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf
× Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

 

Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb

Seit kurzem ist die Luxuslimousine als  Plug-in-Hybridmodell S 580 e erhältlich . Jetzt gibt es mit dem S 580 e 4Matic zum ersten Mal bei Mercedes in diesem Segment auch einen Plug-in-Hybriden mit Allradantrieb. Für die Kraftübertragung ist die bekannte 9-Gang-Automatik zuständig. Mit einer elektrischen Antriebsleistung von 110 kW (150 PS) und einer rein elektrischen Reichweite von über 100 Kilometern (WLTP) dürfte der Teilzeitstromer – einer entsprechenden Ladedisziplin des Besitzers bzw. Chauffeurs vorausgesetzt - in vielen Fällen ohne Einsatz des Benziners unterwegs sein. Bei Letzterem handelt es sich um den bekannten Reihen-Sechszylinder mit 367 PS. Die elektrische Höchstgeschwindigkeit beträgt 140 km/h, ansonsten wird erst bei 250 km/h abgeregelt. Die Hochvolt-Batterie ist wie beim Hecktriebler so integriert, dass der Gepäckraum keine Stufe mehr besitzt und eine Durchlademöglichkeit bietet. Das Kofferraumvolumen sinkt für ein mindestens 5,18 m langes Auto jedoch auf ziemlich mickrige 350 Liter – da bietet selbst ein Skoda Fabia mehr.

© Daimler AG
Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf
× Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

 

Aufladen und Preis

Für das dreiphasige Laden am Wechselstromnetz ist serienmäßig ein 11-kW-Ladegerät an Bord. Für das Schnellladen mit Gleichstrom gibt es einen 60-kW-DC-Lader - dann ist eine leere Batterie in rund 30 Minuten voll aufgeladen. Der neue S 580 e 4Matic ist mit kurzem und langem Radstand erhältlich und ab sofort zu Preisen ab 136.400 Euro (kurz) bestellbar.

© Daimler AG
Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf
× Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

 

Überarbeitetes Bedienkonzept

In der neuen S-Klasse feierte auch eine neue Generation des Infotainmentsystems MBUX seine Weltpremiere. Im Gegensatz zum rein elektrischen  EQS  gibt es für den Verbrenner zwar keinen durchgehenden „Hyperscreen“ mit drei Displays, die verfügbaren Features sind jedoch ähnlich umfangreich. Nun sollen diese etwas einfacher zu bedienen sein. Mercedes führt das aus dem EQS bekannte Zero-Layer-Konzept jetzt auch in der S-Klasse - inklusive der  Maybach-Version  - ein. Hier muss der Nutzer weder durch Untermenüs scrollen noch Sprachbefehle geben. Die wichtigsten Applikationen werden kontextbezogen auf der obersten Ebene des großen Touchscreens angezeigt. Zudem soll sich das Anzeige- und Bedienkonzept dank lernfähiger Software auf seinen Nutzer einstellen und ihm personalisierte Vorschläge für Infotainment-, Komfort- und Fahrzeugfunktionen machen. Laut Mercedes würden dem Fahrer so etliche Bedienschritte abgenommen. Über 20 Funktionen werden mit Hilfe von künstlicher Intelligenz automatisch angeboten.

© Daimler AG
Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf
× Mercedes rüstet die aktuelle S-Klasse auf

 

Lederfreies Interieur

Die dritte Neuerung dürfte vor allem bei Nachhaltigkeitsfans und Tierfreunden gut ankommen. Für die S-Klasse mit kurzem und langem Radstand ist nämlich erstmals ein komplett lederfreies Interieur verfügbar. Die Sitze sind dann mit Stoff bezogen. Türverkleidung, Instrumententafel, Mittelkonsole und Lenkradkranz sind in der Ledernachbildung Artico ausgeführt. Der Pralltopf in der Mitte des Lenkrads ist ebenfalls komplett tierfrei hergestellt. Den Preis für den „veganen“ Innenraum gibt es auf Anfrage.

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem  Marken-Channel