Mercedes V-Klasse jetzt auch mit Luftfahrwerk

Deutliches Plus an Komfort

Mercedes V-Klasse jetzt auch mit Luftfahrwerk

Jetzt soll der VW "Bulli"-Gegner noch komfortabler über die Straßen gleiten.

Im letzten Jahr feierte die  Modellpflege der V-Klasse  ihre Premiere - mit neuem Frontdesign, einem erweiterten Angebot an Sicherheits- und Assistenzsystemen sowie neuem Vierzylinder-Diesel (OM 654) und 9-Gang-Automatikgetriebe. Ebenfalls seit Ende 2019 serienmäßiger Bestandteil: das nach wie vor geniale Multimediasystem  MBUX . Ab sofort kann der VW " Bulli "-Gegner aus dem Hause  Mercedes  mit einer weiteren technischen Neuheit aufwarten: dem Luftfederungssystem Airmatic, was laut Hersteller ein Alleinstellungsmerkmal im Segment sei.

>>>Nachlesen:  Das kostet die "neue" Mercedes V-Klasse

Komfortgewinn

Wie bei anderen Mercedes-Modellen passt die Airmatic das Fahrwerk der V-Klasse automatisch an unterschiedliche Straßen­verhältnisse an. Das soll den Fahrkomfort dank konstanter Bodenfreiheit in allen Beladungszuständen und selbst auf unebenem Terrain deutlich erhöhen. Dazu trägt auch die doppelte, frequenzselektive Dämpferregelung bei. Sie reguliert sich an jedem Rad selbstständig, entsprechend des aktuellen Straßenzustandes. Die pneumatische Niveauregulierung ist immer vollautomatisch und ladungsunabhängig aktiv - auch im Anhängerbetrieb.

© Daimler AG

Höhenverstellbar

Über den Dynamic Select Schalter auf der Mittelkonsole kann der Fahrer aus verschiedenen Fahrprogrammen auswählen. Im Programm „Comfort“ und „Manuell“ verbleibt die V-Klasse bis zu einer Geschwindigkeit von 110 km/h auf Standardhöhe. Wird dieses Tempo überschritten, senkt sich das Fahrwerk automatisch um 10 Millimeter ab. Dadurch wird das Fahrverhalten agiler und der Luftwiderstand reduziert. Im Programm „Sport“ erfolgt die Absenkung auch bei geringerer Geschwindigkeit. Im Programm „Lift“ hebt sich das Fahrzeug wiederum um bis zu 35 Millimeter an (bis zu 30 km/h), was bei Fahrten abseits geteerter Wege oder hohen Bodenschwellen von Vorteil sein kann.

>>>Nachlesen:  Startschuss für die elektrische V-Klasse

Auch für EQV und Marco Polo

Die Airmatic gibt es, neben der V-Klasse, auch für den rein elektrischen  EQV  sowie die Camping-Variante  Marco Polo .

>>>Nachlesen:  Mercedes rüstet die V-Klasse Marco Polo auf

Noch mehr Infos über Mercedes finden Sie in unserem  Marken-Channel .