MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

Marvel R Electric legt los

MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

Mit dem Marvel R kommt nun das dritte Modell des chinesischen Herstellers in den Handel. 

Im Frühjahr hat MG Motors, das mittlerweile zum chinesischen SAIC-Konzern gehört, angekündigt, dass in diesem Jahr noch  zwei weitere Elektro-Modelle in den Handel kommen werden . Konkret wird die Palette, die derzeit aus dem  EHS  und dem  ZS EV  besteht, um den elektrischen Kombi MG5 und das E-SUV Marvel R Electric erweitert. Letzteres geht nun in Österreich an den Start.

© MG Motors
MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich
× MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

 

Abmessungen und Design

Der Marvel R Electric ist mit einer Länge von 4,67 m, einer Breite von 1,92 m und einer Höhe von 1,61 in etwa so groß wie das Tesla  Model Y , der Hyundai  Ioniq 5 , der Kia  EV6 , der VW  ID.4 , der Skoda  Enyaq , der Audi  Q4 e-tron  oder der Ford  Mustang Mach-E . Außen fällt die extrem aerodynamisch gestaltete Front mit ihren flachen Scheinwerfern auf. Diese sind per Leuchtenband miteinander verbunden. Die Seitenansicht erinnert stark an den Audi Q5. In den leicht ausgestellten Radhäusern sitzen 18 bzw. 19 Zull (ab Luxury) große Leichtmetallräder. Am Heck gibt es breite LED-Rückleuchten, die ebenfalls durch ein Leuchtenband miteinander verbunden sind. Darunter verläuft noch eine schmale Chromleiste, die für einen edlen Eindruck sorgt. Hinter der Heckklappe befindet sich ein 357 bis 1.396 Liter großer Kofferraum. Der Gepäckraum fällt also vergleichsweise klein aus. Dafür gibt es unter der vorderen Haube einen weiteren, 150 Liter großen Stauraum.

© MG Motors
MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich
× MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

 

Performance und Reichweite

Die Chinesen bieten ihr SUV in zwei unterschiedlichen Antriebskonfigurationen an. Bei der Version mit Heckantrieb sorgen zwei an der Hinterachse montierte Elektromotoren für den Vortrieb. Das Basismodell leistet 132 kW (180 PS), verfügt über ein Drehmoment von 410 Nm und bietet mit seiner 70 kWh Batterie eine Reichweite von bis zu 402 km (WLTP). Mit 1.810 kg ist der Marvel R vergleichsweise leicht. Das verhilft ihm zu einem Sprintwert von 7,9 Sekunden und einer Spitze von 200 km/h.

Beim 1.920 kg schweren Allradler gesellt sich eine dritte E-Maschine an der Vorderachse hinzu. In der Top-Version verspricht MG eine Leistung von 212 kW (288 PS) und ein maximales Drehmoment von 665 Nm. Von null auf 100 sprintet das Marvel R Top-Modell in flotten 4,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit wird ebenfalls bei 200 km/h abgeregelt. Die Reichweite beträgt bei der Allradversion, die über die identische Batterie verfügt, 370 km (WLTP).

© MG Motors
MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich
× MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

 

Aufladen

Beim Schnellladen sind die eingangs erwähnten Konkurrenten deutlich überlegen. Denn der Marvel R Electric bietet eine maximale Ladeleistung von nur 50 kW. Das stellt vor allem auf der Langstrecke einen klaren Nachteil dar. Der 11 kW On-Board-Charger für die heimische Wallbox geht hingegen in Ordnung. Ebenfalls positiv: Eine Wärmepumpe zählt zur Serienausstattung.

© MG Motors
MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich
× MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

 

Modernes Interieur

Das Cockpit wirkt äußerst modern. Absolutes Highlight stellt der hochkant angeordnete Touchscreen mit einer Diagonale von 19,4 Zoll dar. Smartphone-Integration (Apple CarPlay und Android-Auto), WLAN-Hotspot, USB-Anschlüsse, eine kabellose Handy-Ladeschale sowie Software-Updates „over the air“ sind ebenfalls an Bord. Über eine App ist auch der Fernzugriff per Smartphone möglich. Das Elektroauto-typische 1-Gang-Getriebe wird über einen großen Drehknopf unterhalb des Touchscreens bedient. Hinterm Lenkrad befindet sich ein digitales Kombiinstrument mit hochauflösendem 12,3 Zoll Display. Die 14 Assistenzsysteme (Auffahrwarner, Spurhalteassistent, Müdigkeitswarner, etc.) fasst der Hersteller unter dem Namen „MG Pilot“ zusammen.

© MG Motors
MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich
× MGs fesches Elektro-SUV startet in Österreich

 

Preise

MG bietet den Marvel R in den drei Ausstattungslinien Comfort, Luxury und Performance (nur mit Allrad) an. Der günstigste Hecktriebler kostet 38.590 Euro (Preis beinhaltet 1.500 Euro E-Mobilitätsbonus sowie 1.250 Euro Förderung seitens des Umweltministeriums), für den nur in der Top-Ausstattung lieferbaren Allradler werden rund 50.000 Euro fällig. Die Auslieferungen starten im Herbst. Wie berichtet, hat in Österreich die Denzel-Gruppe den Vertrieb der MG-Modelle (von Frey) übernommen.