Mini-Facelift für BMW 1er Cabrio & Coupé

Kleine Retuschen

Mini-Facelift für BMW 1er Cabrio & Coupé

Teilen

Mit dezenten optischen Retuschen startet der kleine Bayer ins Modelljahr 2011.

Mit gezielten Modifikationen schickt BMW   das 1er Coupé und das 1er Cabrio ab März in das Modelljahr 2011. Die kleinen optischen Retuschen an der Außenhaut sollen die an die Fahnen geschriebene Dynamik und Effizienz noch stärker zur Geltung bringen.

Design
Die neue Formgebung der Frontschürze umfasst wie beim kürzlich präsentierten 1er M-Coupé mit 340 PS Motor unter anderem so genannte Air Curtains, die den Verwirbelungen im Bereich der Radhäuser entgegenwirken und damit den Luftwiderstand des Fahrzeugs reduzieren. Neu gestaltete Scheinwerfer und Heckleuchten runden das Feintuning an der Außenhaut ab. Außerdem wird es für das Coupé und das Cabrio neue Außenlackierungen geben

BMW 1er Cabrio und Coupé 2011

Kleine Änderungen an der Frontschürze und neue Scheinwerfer kennzeichnen das neue Modelljahr.

Am Heck wurden ebenfalls die Leuchten neu designt.

Alle Änderungen des Coupés kommen auch beim Cabrio zur Anwendung.

Im Innenraum gibt es neue Polsterungen, Zierleisten und hochwertigere Bedienelemente.

Im Innenraum kommen nach der Überarbeitung hochwertigere Bedienelemente zum Einsatz. Am Layout des übersichtlichen Cockpits hat sich hingegen nichts verändert. Neue Polsterungen und Interieurleisten sollen weitere frische Akzente setzen. 

Im Frühjahr kamen bereits 3er Coupé und Cabrio in den Genuss eines dezenten Facelifts.

Kosten
Die Preise für das 1er Coupé starten für den 118d bei 29.450 Euro, das 1er Cabrio (118i) gibt es ab 32.800 Euro. Weltpremiere feiern die beiden Neulinge wie das brandneue 6er Cabrio im Jänner auf der NAIAS in Detroit.

Mehr Informationen zu BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

BMW 1er M Coupé

Flach und breit kauert das neue 1er M Coupé über dem Asphalt.

Am Heck deutet die vierflutige Auspuffanlage das enorme Potenzial an.

Breite Schweller und große Räder kennzeichnen die Seitenansicht des stärksten 1er aller Zeiten.

340 PS und bis zu 500 Nm Drehmoment wuchtet der doppelt aufgeladene Reihen-Sechszylinder auf die Kurbelwelle.

In 4,9 Sekuden sprintet der kompakte Bayer auf Tempo 100. Nach knapp über 17 Sekunden stehen bereits 200 Sachen auf dem Tacho.

Das Leistungsgewicht des 1.495 kg schweren Coupés liegt bei 4,4 kg pro PS.

So präsentiert sich der Sahnemotor seinem Besitzer.

Im dunklen Innenraum geht es sportlich weiter.

Die perfekten Sportsitze sorgen für den notwendigen Seitenhalt.

BMW 6er Cabrio 2011

Breite Niere und schmale Scheinwerfer sorgen für Überholprestige.

Dank geteilter Rückleuchten wirkt das Heck des neuen 6er Cabrio noch bulliger.

Das Stoffverdeck ermöglicht ein elegantes, flaches Heckdesign.

Die Motoren leisten zunächst 407 oder 320 PS. Schwächere Varianten folgen später.

Das Verdeck öffnet in 19 und schließt in 24 Sekunden - das funktioniert auch während der Fahrt (bis 40 km/h).

Auch geschlossen macht das große Cabrio eine gute Figur.

Im Cockpit geht es sportlich-luxuriös zu.

Auf Wunsch gibt es ein neuentwickeltes Head-up-Display mit Farbanzeige.

Dunkles Nappa-Leder passt perfekt zum luxuriösen Auftritt.

Hinten sollen selbst Erwachsene ausreichend Paltz finden.

BMW X3 im Fahrbericht

Nur die wenigsten neuen X3 dürften jemals solche Straßen zu Gesicht bekommen.

Dank serienmäßigem xDrive macht er aber auch abseits befestigter Straßen eine gute Figur.

Auf festem Untergrund fühlt sich das SAV (Sports Activity Vehicle) jedoch wohler.

Im Cockpit erfüllen die Materialien endlich den Premium-Anspruch.

BMW-Fahrer finden sich hinter dem Lenkrad sofort zurecht.

Im Fond sind die Platzverhältnisse geradezu fürstlich.

Die Lehnen sind im praktischen Verhältnis 40:20:40 geteilt.

Optional gibt es Kameras, die den X3 aus der Vogelperspektive zeigen.

BMW 1er Cabrio und Coupé 2011

Kleine Änderungen an der Frontschürze und neue Scheinwerfer kennzeichnen das neue Modelljahr.

Am Heck wurden ebenfalls die Leuchten neu designt.

Alle Änderungen des Coupés kommen auch beim Cabrio zur Anwendung.

Im Innenraum gibt es neue Polsterungen, Zierleisten und hochwertigere Bedienelemente.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.