Diashow Neuer Einstiegsmotor für den Kompakten

Mitsubishie Lancer

Neuer Einstiegsmotor für den Kompakten

Mit einem 109 PS starken 1,5l Benziner rundet Mitsubishi sein Motorenangebot beim Lancer nach unten ab.

Mitsubishi erwartet dass bis zu 70 Prozent des Lancer-Volumens bei uns als 5-türiger Sportback verkauft wird. Die Stufenhecklimousine ist in unseren Breiten nicht sehr beliebt.

Diashow:

Bilder: Mitsubishi

Der Mitsubishi Lancer Sportback hat mit einer Außenlänge von 4,585 Meter bei einem langen Radstand von 2,64 Meter und einer Breite von 1,76 Meter stattliche Maße zu bieten. Dennoch liegt die maximale Ladekapazität je nach Position des Laderaumbodens mit bis zu 1.394 Liter nur im Klassenschnitt. Ein VW Golf ist beinahe 30 cm kürzer bietet mit 1.350 Liter Stauvolumen nicht viel weniger Platz. Dafür bietet der Lancer auch fünf Personen ausreichend Platz.

Design
Die markante Vorderansicht, die etwas an Audi erinnert, ist sofort als weitere Variation des Lancer-Designthemas „Jetfighter“-Front zu erkennen, in diesem Fall mit voll ausgeformtem schwarzen Grill mit Chromeinfassung. Die Heckansicht mit dem abfallenden Kurzheck wird durch einen serienmäßigen „Roof wing“-Dachspoiler, der nicht jedermanns Geschmack treffen wird, abgerundet. Der Innenraum wurde betont sportlich gestaltet, die Verarbeitung ist gut und das Design wirkt modern. Mitsubishi hat den Lancer mit einem cleveren, variablen Sitzsystem (die Rücksitzlehnen der Fondsitze sind mit automatischer Klappfunktion) ausgestattet. In Sachen Variabilität übertrifft er den Konkurrenten aus Wolfsburg eindeutig.

Die neue Motorvariante
Ein moderner 1,5-Liter Benzinmotor leistet 109 PS (80 kW) und ein maximales Drehmoment von 143 Nm Laut Hersteller emittiert der Lancer mit diesem Motor nur 147 g CO2. Kombiniert wird das Paket mit einem 5-Gang-Schaltgetriebe.

Ausstattung

Der Lancer „Invite“ bietet bereits eine nahezu komplette Komfort- und Sicherheitsausstattung wie beispielsweise: automatische Klimaanlage, Licht- und Regensensor, 4 elektrische Fensterheber, Audiosystem mit CD- und MP3-Player inklusive 6 Lautsprecher, Rücksitzbank 60:40 umklappbar, 16 Zoll Leichtmetallfelgen und vieles mehr. Und auch bei der Sicherheitsausstattung zeigen sich die Japaner großzügig: ABS + EBD, ESP & TCS, 7 SRS-Airbag Systeme etc.

Preis

Ab sofort kann man den neuen Lancer als Sportback-Variante 1,5 Liter Benzin „Invite“ mit All Inclusive Ausstattung um 18.990 Euro bei den österreichischen Händlern bestellen. Aufgrund des geringen Einstiegspreis und seiner kompletten Ausstattung ist der Japaner ein echter Geheimtipp.
Was der Motor wirklich leistet wird ein in Kürze folgender Fahrbericht klären.