Neue Infos zum ersten reinen Elektro-Ferrari

Italo-Sportwagen unter Strom

Neue Infos zum ersten reinen Elektro-Ferrari

Der italienische Sportwagenbauer verrät weitere Details über seinen ersten Stromer.

Wie berichtet, arbeitet auch  Ferrari  an einem  reinen Elektroauto . Nun hat der italienische Sportwagenbauer neue Informationen zu seinem ersten Stromer verraten. Laut eigenen Angaben soll die Produktion des ersten komplett elektrischen Ferraris im Jahr 2025 starten. Dies berichtete der CEO und Verwaltungsratspräsident von Ferrari, John Elkann, im Rahmen der Aktionärsversammlung, die die Bilanz 2020 billigte.

E-Sportwagen oder -SUV?

"Wir arbeiten weiter an der Umsetzung unserer Elektrifizierungsstrategie. Die neue Technologie soll sowohl im Autobereich, als auch im Motorsport eingesetzt werden. Sie bietet uns die Gelegenheit, den neuen Generationen die Leidenschaft für Ferrari zu übermitteln", sagte der Manager. Details zum Stromer für die Straße nannte er leider nicht. Deshalb ist nach wie vor nicht klar, ob der Elektro-Ferrari ein Sportwagen oder ein Crossover bzw. SUV wird. Da aber Konkurrenten wie Porsche, Rimac, Pininfarina oder Lotus auf elektrische Sportwagen bzw. Hypercars setzen, dürften sich wohl auch die Italiener zunächst auf einen flachen Stromer konzentrieren.

2021 drei neue Ferrari-Modelle

Darüber hinaus kündigte Elkann an, dass Ferrari in diesem Jahr drei neue Modelle auf den Markt bringen wird - den  SF90 Spider , eine Spezial-Variante des 812 Superfast sowie die Facelift-Version des Portofino. Elkann ist inzwischen auf der Suche nach einem neuen CEO für Ferrari. Er soll den Manager Louis Camilleri ersetzen, der im Dezember zurückgetreten war.

Noch mehr Infos über Ferrari finden Sie in unserem  Marken-Channel .