Neue Motoren für BMW 1er, 3er und X3/X4

Auch mit 48 Volt Mild-Hybrid

Neue Motoren für BMW 1er, 3er und X3/X4

Münchner erweitern Antriebspalette bei beliebten Baureihen - auch mit 48 Volt Mild-Hybrid.

BMW baut zum Frühjahr 2020 die Antriebspalette beliebter Modelle aus. Dazu zählen unter anderem Motoren mit Mild-Hybrid-Technologie, die nach der  5er Reihe  (seit Herbst 2019) von März beziehungsweise April 2020 an auch in der  3er Reihe  (Bild oben) sowie in den Baureihen  X3 und X4  zum Einsatz kommen. Darüber hinaus gibt es ein neues Dieseltriebwerk für den  1er  sowie einen neuen Einstiegsbenziner für den 3er.

© BMW Group
48 Volt Mild-Hybrd-Antrieb im 320d

Mild-Hybrid-Technologie mit 48 Volt

Die Elektrifizierung der Modellpalette treibt BMW mit einem Mild-Hybrid-Antriebsstrang auf 48 Volt Basis voran. Das System besteht aus einem Startergenerator sowie einer zusätzlichen Batterie und ist im 520d bereits erhältlich. Zum Frühjahr 2020 kommt die Technologie serienmäßig auch in allen 320d Modellen (Limousine, Touring und xDrive) sowie im X3 xDrive20d und X4 xDrive20d zum Einsatz. Sie bietet erweiterte Möglichkeiten zur Nutzung der Bremsenergie-Rückgewinnung. Die im Schub- und Bremsbetrieb rekuperierte Energie kann dadurch nicht mehr nur zur Versorgung der elektrisch betriebenen Fahrzeugfunktionen, sondern auch zur Erzeugung zusätzlicher Antriebsleistung verwendet werden. Der 48-Volt-Startergenerator erzeugt eine Zusatzleistung von bis zu 8 kW (11 PS) und soll somit von unten heraus für mehr Schub sorgen. Der 2,0 Liter Vierzylinder-Diesel leistet weiterhin 190 PS. Weiters sorgt das Mild-Hybrid-System auch für eine bessere Effizienz. Wird das Fahrzeug abgebremst, kann der Selbstzünder bereits bei einer Geschwindigkeit von weniger als 15 km/h abgeschaltet werden. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 km/h wird der Diesel im Schubbetrieb nicht mehr in den Leerlauf versetzt, sondern vollständig deaktiviert. Beim 3er verspricht BMW einen Normverbrauch von 4,3 bis 5,1 Liter Diesel auf 100 km, beim X3 und X4 von 4,8 bis 5,1 Liter auf 100 km.

© BMW Group
Den Kompakten gibt es künftig auch als 120d

Neue Antriebsvarianten für 1er und 3er

Zusätzliche Antriebsvarianten gibt es von März 2020 beim 1er und 3er. Das Modellangebot beim Kompakten, der im Vorjahr auf die Frontantriebsplattform umgestellt wurde, wird um den 120d erweitert (4,6 bis 4,3 l/100 km). Er überträgt die Kraft seines 2,0 Liter großen und 190 PS starken Vierzylinder-Dieselmotors über ein serienmäßiges 8-Gang Steptronic Getriebe an die Vorderräder. Damit beschleunigt der neue 120d in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 231 km/h. Der Newcomer erfüllt bereits jetzt die Abgasnorm Euro 6d (ohne Zusatz). Die neue Variante kann ab 37.425 Euro bereits bestellt werden.

Ein neuer 2,0 Liter Vierzylinder-Turbobenziner ergänzt das Antriebsportfolio in der 3er Reihe. Die in der 318i Limousine ( 5,7 bis 5,3 l/100 km) und im 318i Touring (6,2 – 5,7 l/100 km) eingesetzte Antriebseinheit erzeugt eine Höchstleistung von 156 PS und mobilisiert ein maximales Drehmoment von 250 Newtonmeter. Zur Serienausstattung der neuen Einstiegsmodelle der 3er Reihe gehört ein 8-Gang Steptronic Getriebe, das die Kraft an die Hinterräder weiterleitet. Die Werte für die Beschleunigung von null auf 100 km/h belaufen sich auf 8,4 Sekunden für die Limousine und 8,7 Sekunden für das Touring Modell. Als Höchstgeschwindigkeit werden 223 km/h beziehungsweise 220 km/h angegeben. Der Bestellstart erfolgt in Kürze.

Noch mehr Infos über BMW finden Sie in unserem Marken-Channel