Neuer Dieselmotor für den Nissan Qashqai
Neuer Dieselmotor für den Nissan Qashqai
Neuer Dieselmotor für den Nissan Qashqai
Neuer Dieselmotor für den Nissan Qashqai

Stark und sparsam

Neuer Dieselmotor für den Nissan Qashqai

Trotz 130 PS begnügt sich der Selbstzünder im Normverbrauch mit 4,9 l/100 km.

Nissan bietet jetzt für die erfolgreiche Qashqai/Qashqai+2 -Baureihe ein neues Dieseltriebwerk an, welches sich vor allem durch seinen geringen Verbrauch auszeichnen soll. So liegt der Normverbrauch des 1.6 Liter Vierzylinders laut Nissan bei niedrigen 4,5 l/100 km (für die Qashqai-Version mit Frontantrieb und manuellem Schaltgetriebe). Der CO2-Ausstoß liegt bei 119 g/km. Diese Werte klingen auch deshalb sehr überzeugend, weil das Triebwerk in keiner Weise schwachbrüstig auftritt. So leistet es 130 PS und stemmt ein Drehmoment von 320 Nm auf die Kurbelwelle. Deshalb liegen auch die Fahrleistungen auf einem ansprechenden Niveau. Den Sprint von 0 auf Tempo 100 erledigt er in 10,3 Sekunden, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 190 km/h.

© Nissan

Wer Automatik will, muss zur 150 PS Version greifen
Den 1.6 dCi gibt es nur für die Versionen mit Handschalter. Das 2,0-Liter-Aggregat mit 150 PS und gleichfalls 320 Nm Drehmoment wird nur noch in der Version mit Allradantrieb und Automatikgetriebe angeboten. Den neuen Motor koppelt Nissan an eine Start/Stopp-Automatik, wodurch vor allem der Verbrauch im Stadtverkehr merklich sinken soll.

© Nissan

AVM erzeugt Rundumsicht aus der Vogelperspektive
Zusätzlich zum neuen Selbstzünder erweitern die Japaner das Ausstattungsangebot für den Qashqai (und +2) um den "Around View Monitor" (AVM). Das innerhalb der Renault/Nissan-Allianz bislang nur im großen Infiniti-Crossover FX erhältliche Feature nutzt vier rund um das Auto installierte Kameras, deren „Augen" eine 360° Gesamtansicht des Fahrzeugs erstellen. Der Blick aus der Vogelperspektive sowie Großansichten von Front-, Heck- und Seitenbereich (Beifahrerseite) sollen das Einparken und Rangieren deutlich erleichtern. Nissan offeriert den AVM in den Varianten Qashqai I-Way und Tekna serienmäßig sowie optional für die Version Acenta - jeweils im Paket mit dem Infotainment-System "Connect", auf dessen Fünf-Zoll-Monitor die Kamera-Bilder dargestellt werden.

Noch mehr Infos über Nissan finden Sie in unserem Marken-Channel.

Verfügbarkeit und Preise
Die 130 PS-Version ist ab sofort erhältlich. Los geht es mit dem gut ausgestatteten Acenta bei 26.200 Euro.