Startschuss für den neuen Fabia Combi

Skoda-Bestseller

Startschuss für den neuen Fabia Combi

Kleiner Lademeister kann in Österreich bereits bestellt werden.

Kurz nach dem Produktionsstart des neuen fünftürigen Fabia , den wir bereits testen konnten, hat im Skoda Stammwerk Mladá Boleslav nun auch die Serienproduktion des neuen Fabia Combi begonnen. Der praktische Tscheche war schon bisher das beliebteste Modell seines Segments. Die komplett neu entwickelte, dritte Generation soll diesen Erfolg nun weiter ausbauen. Bis heute lieferte die VW-Tochter bereits 1,1 Millionen Exemplare des kompakten Kombis an Kunden aus. „Der Produktionsstart des neuen Fabia Combi ist ein zentraler Baustein unserer umfassenden Modelloffensive“, sagt Skoda Produktions- und Logistikvorstand Michael Oeljeklaus.

© Skoda

Auf Wunsch gibt es erstmals für den Fabia Combi ein großes Panoramadach.

Hausaufgaben gemacht
Die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start scheinen gegeben. Wie berichtet, setzt der neue Fabia Combi nämlich erneut Maßstäbe in Sachen Platzangebot. Fünf Personen inklusive Gepäck (530 bis 1.395 Liter) sollen ausreichend Platz vorfinden. Darüber hinaus bietet er eine bessere Funktionalität und wurde um bis zu 17 Prozent sparsamer. Das Greenline-Modell, das im zweiten Halbjahr 2015 startet, soll mit einem Verbrauch von nur 3,1 l/100 km (82g CO2/km) auftrumpfen. Weiters wirkt nun auch Design ausdrucksstärker und dürfte bei potenziellen Interessenten gut ankommen. Gleiches gilt für die bis zu 17 ‚Simply Clever’-Lösungen (Eiskratzer im Tankdeckel, Staufach für die Warnweste, herausnehmbare Abfallgehälter in den Türfächern, Parkticket-Halter, etc.), die mit an Bord sind. Und natürlich sind für den Fabia Combi alle Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsysteme zu haben, die wir bereits aus dem Fünftürer kennen. Zu den Highlights zählen die neue MirrorLink- und SmartGate-Technik für die Verbindung des Fahrzeugs mit dem Smartphone.

>>>Nachlesen: Das ist der neue Skoda Fabia Combi

Verfügbarkeit und Preise
Mitte Januar 2015 geht der neue Fabia Combi in den ersten Märkten – darunter auch Österreich -  an den Start. Bestellungen werden bereits angenommen. Für das Einstiegsmodell Active mit dem 75 PS starken Benziner werden hierzulande 13.970 Euro fällig. Den günstigsten Diesel (1,4 TDI mit 90 PS) gibt es ab 17.120 Euro. Als Schnäppchen geht der Fabia Combi also nicht mehr durch. Das Preis-/Leistungsverhältnis kann sich aber sehen lassen.

>>>Nachlesen: Der neue Skoda Fabia im Test

Alle Preise des Fabia Combi im Überblick

Noch mehr Infos über Skoda finden Sie in unserem Marken-Channel.

>>>Nachlesen: So gut wird der neue Skoda Superb

Diashow: Fotos vom neuen Skoda Fabia (2014)

1/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Die Front erinnert stark an Octavia und Rapid. Hier stechen vor allem der neue Grill, die großen Scheinwerfer,...

2/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

...das Logo auf der Motorhaube und der breite untere Lufteinlass hervor.

3/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Die Seitenansicht wird durch eine Lichtkante, die sich von den Scheinwerfern bis zu den...

4/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

...Rücklichtern knapp oberhalb der Türgriffe ohne Unterbrechung durchzieht, aufgelockert.

5/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Obwohl es im Cockpit wieder sehr sachlich und geradlinig zugeht, wirkt die Optik dennoch deutlich moderner als beim Vorgänger.

6/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Klare Linien kennzeichnen die neue Fabia-Generation.

7/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Die Fensterlinie steigt leicht nach hinten an. Am Ende gibt es noch einen markanten Knick.

8/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Am Heck gibt es große Leuchten mit typischer C-Grafik, eine breite Klappe und eine große Heckscheibe.

9/9
Skoda Fabia 2014
Skoda Fabia 2014

Die Motorenpalette besteht aus vier Benzinern (1.0 MPI 60 PS / 1.0 MPI 75 PS / 1.2 TSI 90 PS / 1.2 TSI 110 PS) und drei Diesel (1.4 TDI 75 PS / 1.4 TDI 90 PS / 1.4 TDI 105 PS).