Ford verrät Preise

"Neuer" Fiesta startet ab 10.990 Euro

Kleinwagen bleibt auch nach dem Facelift preislich auf dem Boden.

Kurz nach der Weltpremiere des überarbeiteten Fiesta auf dem Pariser Autosalon 2012 hat Ford nun die Preise für seinen aufgefrischten Kleinwagen verraten. Und wie nicht anders zu erwarten war, orientieren sich diese am Vorgänger. Das Einstiegsmodell ist hierzulande ab 10.990 Euro zu haben. Der Vorverkauf startet ab sofort, die offizielle Markteinführung ist pünktlich zur Vienna Autoshow im Jänner 2013 geplant. Über die Neuerungen haben wir bereits umfangreich berichtet. Deshalb konzentrieren wir uns hier auf die Preise und die Ausstattung.

Ausstattung
Zur Wahl stehen die vier Ausstattungsvarianten „Ambiente“, „Trend“, „Sport“ und „Titanium“. Zur Serienausstattung der „Ambiente“-Version gehören elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, ESP, elektrische Fensterheber vorne, sieben Airbags (Front- und Seiten-Airbag für Fahrer und Beifahrer, Knie-Airbag für Fahrer, Kopf-Schulter-Airbags vorn und hinten), eine elektro-mechanische Servolenkung sowie eine Zentralverriegelung. Eine Klimaanlage und ein Radio sind im Basismodell also nicht mit dabei. Eines dieser Features kommt beim "Trend" hinzu. Diese Version verfügt nämlich über ein MP3-Radio inklusive Lenkradfernbedienung. Highlights des "Titanium" sind die manuelle Klimaanlage, 15-Zoll große Alufelgen, LED-Tagfahrlicht und ein Bordcomputer. Die Linie "Sport" verfügt über 16-Zoll-Alus, ein Sportfahrwerk und diverse optische Änderungen (modifizierte Schürzen, Dachspoiler, Grill, Seitenschweller, Alu-Pedalerie, etc.).

© Ford

Motoren und Preise
Für die erwähnten 10.990 Euro  bekommt man einen Dreitürer in "Ambiente“-Ausstattung mit dem 60 PS starken 1,25-Liter-Benziner. Der Basisdiesel 1,5-Liter-TDCi mit 75 PS steht ab 17.050 Euro bereit, dann allerdings bereits in der Ausstattungsversion Trend.

Für eine bessere Kraftstoffeffizienz sorgen je nach Motorvariante Auto-Start/Stop-Systeme und die Spritspartechnologie „Econetic“. Gleich sieben Antriebsversionen verbrauchen dank dieser Maßnahmen im Normzyklus nicht mehr als 4,3 Liter Kraftstoff pro 100 km und unterschreiten dabei die CO2-Emisionsgrenze von 100 g/km. Dazu gehören beide Dieselversionen und der 1,0-Liter-Dreizylinder EcoBoost-Motor mit Benzindirekteinspritzung und Turboaufladung. Dieses Triebwerk steht für den neuen Fiesta in den beiden Leistungsstufen 100 PS (Trend, ab 16.500 Euro) und 125 PS (Titanium, ab 18.600 Euro), jeweils mit serienmäßigem Auto-Start/Stop-System) zur Wahl. Außerdem sind zwei 1,0-Liter-Versionen (ohne Turboaufladung) mit 65 PS (ab 15.000 Euro) und mit 80 PS (ab 15.600 Euro) verfügbar – auch diese beiden Varianten sind jeweils mit einem Auto-Start/Stop-System ausgestattet.

© Ford

Sparmeister
Sparsamstes Fiesta-Triebwerk ist die 95 PS starke 1,6-Liter-TDCi-Econetic-Version mit einem kombinierten Normverbrauch von 3,3 Liter pro 100 km (CO2-Ausstoß von 87 g/km). Damit erreicht er exakt den Wert eines seiner Hauptkonkurrenten - dem sparsamsten Opel Corsa . Preis des Spar-Fiestas: ab 17.850 Euro.

Neue Highlights
Mit dem Facelift halten auch einige innovative Systeme Einzug in den Kleinwagen. Zu den Highlights zählen ein 6-Gang-Doppelkupllungs-Getreibe, ein sprachgesteuertes Konnektivitätssytem, die Fahrzeugschlüssel-Personalisierung „MyKey”, mit der sich die Sicherheit von Fahranfängern erhöhen lässt sowie das Assistenzsystem „Active City Stop“, das den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug überwacht und durch Bremsdruckerhöhung oder automatisches Einleiten einer Bremsung Auffahrunfälle vermeiden hilft (bis 15 km/h) oder deren Aufprallschwere mindert (bis 30 km/h).

Alle Preise im Überblick:

© Ford

Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel.