Kompakt-Kracher

Neuer Focus RS kommt zum Kampfpreis

Bei uns ist das Top-Modell von Fords Kompaktem vergleichsweise günstig.

Seit der Weltpremiere des neuen Focus RS warten dessen Fans heißblütig auf die Markteinführung. Kein Wunder, bei den technischen Daten, die der Renner an den Tag legt. Dank ausgeklügelten Allradantrieb und 350 PS starken 2,3-Liter-EcoBoost-Turbobenziner katapultiert sich Fords Kompaktrakete in 4,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Auf Rennstrecken oder der deutschen Autobahn ist erst bei 266 km/h Schluss. Doch nun hat das Warten zumindest auf den Bestellstart ein Ende.

Fotos vom neuen Focus RS

Diashow: Fotos vom neuen Ford Focus RS (2015)

Fotos vom neuen Ford Focus RS (2015)

×

    Kampfpreis
    In Österreich ist der neue Focus RS ab Oktober zu ordern – die Preisliste startet bei 46.950 Euro. Zum Vergleich: Für einen A 45 AMG 4Matic (381 PS) legt man mindestens 58.180 Euro auf den Tisch, Audi verlangt für den RS 3 Sportback quattro (367 PS) mindestens 63.400 Euro und VW bietet den deutlich schwächeren Golf R 4Motion (300 PS) ab 46.110 Euro an. So gesehen, geht der Top-Focus schon fast als Schnäppchen durch. Doch leider folgt auf die Bestellung aber bereits die nächste Wartezeit. Die Auslieferung startet nämlich erst im März 2016. Bis dahin versüßt Ford den Fans die Wartezeit zumindest mit einem spektakulären Video.

    >>>Nachlesen: Neuer Focus RS leistet 350 PS

    Video zum Thema: Ford Focus RS leistet 350 PS
    Diese Videos könnten Sie auch interessieren
    Wiederholen

    >>>Nachlesen: Neuer Mustang ist neue Nummer 1

    Noch mehr Infos über Ford finden Sie in unserem Marken-Channel

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Ford-Modelle >>>