Jeep Gladiator legt Traumstart hin

"Wrangler"-Pick-up

Jeep Gladiator legt Traumstart hin

Startedition des Allzweckvehikels geht weg wie warme Semmeln.

Gute Nachricht für  Jeep : Die in den USA online als Vorbestellung angebotene, auf 4.190 Stück limitierte Start-Edition des neuen Gladiator war bereits am ersten Tag ausverkauft. Heimische Interessenten müssen sich noch etwas gedulden. In Österreich wird der neue Pick-up als Ergänzung zum  Wrangler , auf dem er basiert, voraussichtlich erst Mitte 2020 erhältlich sein.

© Jeep / FCA

Hommage an Toledo

Die Gladiator Start-Edition unterscheidet sich in kleinen aber feinen Details von den Standardvarianten. So kommt sie unter anderem mit spezifischen Rädern und Innenraum-Akzenten sowie einem geschmiedeten "One of 4.190" Aluminium-Emblem an der Heckklappe. Die Zahl 4.190 ist eine Hommage an die Stadt Toledo im US-Bundesstaat Ohio und ihre Vorwahl 419. Sowohl der Gladiator als auch der Wrangler werden in Toledo gebaut.

© Jeep / FCA

Jahresgehalt abstauben

Kunden, die ein Exemplar der Gladiator Start Edition vorbestellt haben, können in den USA am Wettbewerb "Find Your Freedom" teilnehmen, bei dem sie die Möglichkeit haben, ein Jahresgehalt in Höhe von umgerechnet 88.400 Euro (100.000 Dollar) zu gewinnen. Wenn es nach Jeep geht, sollen sie den Gewinn dazu verwenden, um sich eine längere Auszeit für Outdoor-Abenteuer zu gönnen. Die Teilnehmer müssen ihr persönliches "Gladiator"-Video einreichen. Eine Jury wählt dann das Gewinner-Video.

>>>Nachlesen:  Jeep mit neuem Speed-Rekord auf Eis

>>>Nachlesen:  Hardcore-Wrangler schafft fast jedes Hindernis