Neuer Lexus LS greift 7er, A8 & S-Klasse an

Marken-Flaggschiff

Neuer Lexus LS greift 7er, A8 & S-Klasse an

Japaner enthüllen die mittlerweile fünfte Generation ihrer Luxus-Limousine.

Auf dem Lexus -Stand der North American International Auto Show (NAIAS) 2017, die vom 8. bis 22. Jänner in Detroit stattfindet, heißt es „Bühne frei für das Flaggschiff“. Kein Wunder, schließlich feiert der neue LS in der US-Metropole seine Weltpremiere. Damit stellen die Japaner den deutschen Konkurrenten Mercedes S-Klasse, BMW 7er und Audi A8 einmal mehr die Rute ins Fenster.

Mutiges Design und neue Technik

Allzu viele Details wurden vorab noch nicht verraten und auch das offizielle Teaser-Foto ist noch nicht sehr aussagekräftig. Dennoch zeigt es, dass die mittlerweile fünfte Modellgeneration den aktuellen und äußerst Progressiven Designstil der noblen Toyota -Tochter fortsetzt. Laut den Entwicklern soll der neue LS ein mutiges Design und die Silhouette eines 4-türigen Coupés mit großzügigen Platzverhältnissen und innovativer Technik verbinden. Die schon in der „Kurzversion“ über fünf Meter lange Limousine basiert auf der neuen Architektur für Luxusfahrzeuge mit Hinterradantrieb (GA-L), auf der bereits das neue Nobel-Coupé LC aufbaut. Diese Basis soll dem LS mehr Fahrdynamik verleihen.

Premierenort hat Tradition

Mit der neuen Generation schließt sich auch ein Kreis: In Detroit debütierte 1989 mit dem LS 400 das erste Modell der japanischen Marke überhaupt. Damals waren die Messebesucher durchaus beeindruckt. Mal schauen, ob das Lexus mit dem neuen LS ebenfalls gelingt. Kolportierte Features wie teilautonomes Fahren, modernste Hybridtechnologie, verbesserte Luftfederung und umfangreiche Vernetzungen klingen jedenfalls vielversprechend.