Das kostet der brandneue Mazda3

Preise & Starttermin

Das kostet der brandneue Mazda3

Japaner haben auf der IAA verraten, wie viel der neue Kompakte kosten wird.

Wie berichtet, feiert der brandneue Mazda3 als Fünftürer (Sport) und Limousine (Sedan) auf der IAA 2013 in Frankfurt (Publikumstage: 12. bis 22. September) gerade seine Weltpremiere. Passend dazu hat Mazda nun den heimischen Starttermin und die Preise des neuen Golf-Gegners verraten. Los geht es am 25. Oktober. Bei den Benzinern fängt die Preisliste ab 16.990 Euro an, der vorläufig einzige Diesel ist ab 23.990 Euro zu haben. Etwas später folgt dann noch ein 115 PS starker Einstiegsdiesel.

Diashow: Fotos vom neuen Mazda 3 (2013)

Mazda bezeichnet die aktuelle Formensprache als Kodo-Design. Der große Grill und die schmalen, weit nach...

...hinten reichenden Scheinwerfer sorgen für einen gehörigen Schuss Dynamik.

Die markanten Lichtkanten in den Tuen sorgen in Kombination mit der nach hinten ansteigenden Fensterlinie und der flach stehenden C-Säule für einen sportlichen Look.

Das Heck wird von den zweigeteilten Rückleuchten, dem angedeuteten Diffusor in der Heckschürze und von der kleinen Heckscheibe geprägt.

Das komplett neu gestaltete Interieur punktet mit modernen Features. Neben dem 7-Zoll-Touchscreen-Monitor sollen auch...

......das Head-up-Display hinterm Lenkrad und der Dreh-Drück-Regler in der Mittelkonsole die intuitive Kontrolle aller Funktionen ermöglichen.

Unterm schicken Blechkleid kommt die so genannte Skyactive-Technik zum Einsatz. Diese setzt auf Gewichtsreduktion,...

...speziell übersetzte Motoren, Bremsenergierückgewinnung und sparsame Getriebe.

Highlights
Die Japaner haben mit dem neuen 3er einen äußerst gelungen Kompakten auf die Räder gestellt. Dank Leichtbau und Skyactive-Technik ist er sehr sparsam. Die neue „Kodo“-Designsprache, die wir bereits vom Mazda6 und CX-5 kennen, steht ihm ebenfalls gut. Darüber hinaus trumpft das Auto mit modernen Assistenz- und Multimedia-Systemen auf. So ermöglicht etwa die Smartphone-Anbindung einen Zugang ins Internet (Facebook, E-Mails, Apps, Radiostationen, etc.) über Android-Geräte oder iPhones bzw. iPads. Neben dem weit oben platzierten 7-Zoll-Touchscreen gibt es auch ein Head-up-Display hinterm Lenkrad und einen Dreh-Drück-Regler in der Mittelkonsole.

Antrieb
Der neue Mazda3 kommt zum Start in Österreich mit drei Benzin- (100, 120 und 165 PS) und einem Diesel-Motor (150 PS) in den Handel. Den 120-PS-Benziner und den 150-PS-Diesel gibt es optional auch in Verbindung mit Automatikgetriebe.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

© Mazda
Das kostet der brandneue Mazda3
× Das kostet der brandneue Mazda3