„Neuer“ Mazda6 und CX-5 starten
„Neuer“ Mazda6 und CX-5 starten
„Neuer“ Mazda6 und CX-5 starten
„Neuer“ Mazda6 und CX-5 starten

Facelift-Modelle

„Neuer“ Mazda6 und CX-5 starten

Mittelklasse-Modell erstmals mit Allrad; SUV mit neuem Top-Motor.

Wie berichtet, hat Mazda vor wenigen Wochen die Facelift-Versionen vom Kompakt-SUV CX-5 und dem Mittelklasse-Modell Mazda6 vorgestellt. Letzterer ist nun erstmals auch mit Allradantrieb erhältlich. Beim CX-5 fungiert nun ein 192 PS starker Benziner als Topmodell. Nun rollen die aufgewerteten Fahrzeuge zu den heimischen Händlern.

© Mazda

Aufgewerteter Innenraum im Mazda6.

Mazda6
Zum Basispreis von 26.990 Euro steht der neue Jahrgang des Mazda6 noch im März im österreichischen Handel. Die komplett neuen, serienmäßig besser ausgestatteten Allradmodelle starten bei 37.190 Euro. Der neue Allradantrieb ist beim Mazda6 im Sport Combi für beide Dieselmodelle (150 PS mit Handschaltung oder 175 PS mit Automatik) erhältlich. Die Allradtechnik ist die gleiche wie im CX-5. Bei Bedarf wird Antriebskraft stufenlos an die Hinterachse geliefert. Egal ob Front oder Allradantrieb - der neue Jahrgang bringt einige Verbesserungen. Dazu zählen, wie berichtet, u.a. ein frischer Look der Fahrzeugfront, das adaptive LED-Fernlicht, das modernisierte Cockpit mit freistehendem Infodisplay und Head-up-Display am Armaturenbrett, die elektrische Parkbremse, bequemere Sitze, optional jetzt auch mit weißem Leder, die Sitzheizung im Fond, die Höhenverstellung auch für den Beifahrersitz, der Müdigkeitsalarm als zusätzlicher Sicherheitsassistent, die verstärkte Geräuschdämmung und das hinsichtlich Komfort verbesserte Fahrwerk.

© Mazda

Die Palette umfasst  nach wie vor zwei Karosserievarianten (Limousine mit 480 l Ladevolumen, Sport Combi mit 522 l), fünf Motoroptionen (drei Benziner mit 145, 165, 192 PS, zwei Diesel mit 150, 175 PS) und fünf verschiedene Ausstattungslinien.

© Mazda

Die modifizierte Front sorgt beim CX-5 für frischen Wind.

CX-5
Marktstart für den 2015er Mazda CX-5 ist im April, Basispreis ab 24.990 Euro. Die bestehende Antriebspalette wird durch die 192 PS starke 2,5-l-Benzinversion ergänzt. Dieses neue Topmodell (Preis ab 40.090 Euro) ist ausschließlich mit Allrad und Sechsgang-Automatik erhältlich, beschleunigt in acht Sekunden von 0 auf 100 und soll sich dank Energierückgewinnung i-ELOOP mit durchschnittlich 7,2 l pro 100 km (Normverbrauch) begnügen. Genauso wie der Mazda6 bekommt auch das SUV ein Update in puncto Design, Ausstattung und Technik. Völlig neu ist dabei die mobile Internetverbindung via Smartphone für Navigations- und Audiosystem. Ebenfalls modernisiert wurde der Innenraum. Neben neuen Materialien (optional weißes Leder) gibt es vorn jetzt größere Sitzflächen, die elektronische Parkbremse und ein Touchdisplay, das auf sieben Zoll-Format vergrößert wurde. Die Ausstattungspalette, die sich in fünf verschiedene Pakete bündelt, umfasst ab sofort auch LED-Scheinwerfer mit adaptivem Fernlicht und ein System, das bei Müdigkeit am Steuer warnt.

© Mazda

Für das SUV mit Gepäckraum mit Skidurchreiche und maximalem Ladevolumen  von 1.620 Liter sind zwei Diesel und drei Benziner, kombinierbar mit Front- oder Allradantrieb, mit manuellem oder automatischem Getriebe erhältlich.

Noch mehr Infos über Mazda finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Mazda-Modellen >>>