Das kostet der neue Opel Astra

Ab sofort bestellbar

Das kostet der neue Opel Astra

Neue Generation rangiert preislich auf dem Niveau des Vorgängers.

Nachdem Opel in den letzten Wochen nach und nach zahlreiche Details zum neuen Astra, der auf der IAA 2015 in Frankfurt (ab 17. September) seine Weltpremiere feiert, verraten hat, wurde am Dienstag (4. August) auch noch eines der letzten Geheimnisse gelüftet. Dieses dürfte für die meisten Interessenten gleichzeitig auch die wichtigste Information sein. Es handelt sich nämlich um den Preis. In Österreich geht es ab exakt 16.890 Euro los. Dafür bekommt man den 100 PS starken 1,4-Liter-Benziner in der Ausstattung Cool & Sound - inklusive Klimaanlage und Audiosystem. Bestellungen werden ab sofort angenommen.

Diashow: Fotos vom neuen Opel Astra (2015)

Fotos vom neuen Opel Astra (2015)

×

    Vier Ausstattungslinien
    Opel bietet den neuen Astra in vier Ausstattungslinien an: Cool & Sound, Edition, Dynamic und Innovation. Dynamic ist designorientiert ausgerichtet, während die Ausstattungslinie Innovation auf Komfort setzt. Zu den Highlights der neuen Generation, die um bis zu 200 kg abgespeckt hat, zählen, wie berichtet, unter anderem das in dieser Klasse einmalige „IntelliLux“ LED-Matrix-Licht zum Preis von 1.150 Euro (serienmäßig für Innovation), der in den höheren Ausstattungsvarianten serienmäßige Online- und Service-Assistent Opel OnStar mit automatischer 24-Stunden-Notfallhilfe und Hochleistungs-WLAN-Hotspot sowie die neue Generation von IntelliLink-Infotainment-Systemen mit Touchscreen (bis zu 8 Zoll) und voller Smartphone-Integration (Android Auto, Apple CarPlay & MirrorLink). Die neuen, mit dem AGR-Prüfsiegel (Aktion Gesunder Rücken e.V.) versehenen Sitze sind ab 390 Euro erhältlich und runden das Komfort-Angebot ab. Sie verfügen nun optional über Massagefunktion, Ventilation und eine Sitzwangenverstellung.

    >>>Nachlesen: Neuer Astra bekommt neuen 1,4l-Turbo

    Motoren und Assistenzsysteme
    Keine Überraschung ist, dass der neue Astra ausschließlich mit Motoren der neuesten Generation vorfährt. Die Leistungsspanne des Antriebsportfolios wird beim Marktstart von 95 PS bis 150 PS reichen. Die Diesel leisten 95, 110 und 136 PS, bei den Benzinern stehen Aggregate mit 100, 105, 125 und 150 PS zur Verfügung. Bei den Assistenzsystemen lässt sich der Golf-Gegner auch nichts vormachen. So kann unter anderem die dritte Generation der Opel-Frontkamera für 1.100 Euro geordert werden (serienmäßig bei Dynamic und Innovation). Sie soll mit Verkehrsschildassistent, Spurassistent mit aktiver Lenkkorrektur, Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsfunktion die Fahrt nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer machen.

    >>>Nachlesen: Das ist der völlig neue Opel Astra

    Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

    >>>Nachlesen: Opel Österreich ist auf der Überholspur

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Opel-Modellen >>>