Neuer Porsche 911 Targa als Heritage Edition

Limitiertes Sondermodell

Neuer Porsche 911 Targa als Heritage Edition

Halboffener Sportwagen kommt mit legendären Design-Zitaten.

Kurz nach der Präsentation des  brandneuen 911 Targa , der in Österreich bereits bestellbar ist, zeigt Porsche ein erstes Sondermodell des Newcomers. Konkret handelt es sich dabei um die 911 Targa 4S Heritage Design Edition. Diese setzt innen und außen auf historische Designelemente und ist passend zum internen Modellreihen-Kürzel auf die Stückzahl von 992 Exemplaren limitiert. Das weckt natürlich die Begehrlichkeit. Limitierte Fahrzeuge des Herstellers sind im Normalfall ein Garant für Werterhalt bzw. -steigerung.

© Porsche

Design

Mit der exklusiven Lackierung in Cherrymetallic sowie vier weiteren, verfügbaren Exterieurfarben, goldfarbenen Schriftzügen und weißen Folierungen erinnert der spezielle 911 Targa an den Stil der 1950er Jahre. Besonders markant ist die speerförmige Grafik auf den vorderen Kotflügeln. Diese so genannten „Spears“ sind ein Zitat aus der Anfangszeit des Porsche Motorsports. Ein weiteres Highlight ist die Heritage Plakette am Heckdeckelgitter, deren Design an die Plakette des 356 erinnert. Die historischen Porsche Wappen von 1963 auf Fronthaube, Lenkrad, Radnabenabdeckungen, Fahrzeugschlüssel sowie geprägt auf Kopfstützen und Schlüsseletui sind weitere Hingucker. 20-/21-Zoll Carrera Exclusive Design Räder und schwarz lackierte Bremssättel runden den Look der 911 Targa 4S Heritage Design Edition ab.

Video zum Thema: Porsche 911 Targa (2020) Heritage Edition
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Innenraum

Auch das Interieur setzt auf die Tradition des Hauses: Die serienmäßige, zweifarbige Lederausstattung kombiniert Leder in Bordeauxrot oder Schwarz mit Clubleder „Olea“ in Atacamabeige. Mit Kordsamt – eingesetzt auf Sitzen und Türverkleidungen – kehrt ein bereits im 356 verwendetes Material zurück. Der Drehzahlmesser und die Stoppuhr im klassischen Look mit grüner Beleuchtung wird langjährige Porsche-Fans genauso entzücken wie der perforierte Dachhimmel in Mikrofaser und die umfangreiche Belederung. Eine aus Metall gestaltete Plakette auf der Zierblende der Schalttafel enthält die individuelle Limitierungsnummer.

© Porsche

Antrieb

Bei der Technik gibt es hingegen keine Änderungen. Hier bleibt alles auf dem aktuellsten Stand. Kein Wunder, schließlich basiert das Heritage Design Modell auf dem neuen, erst vor wenigen Tagen vorgestellten 911 Targa der Generation 992 und verfügt über dessen Technologien für Fahrwerk, Assistenzsysteme und Infotainment. Angetrieben wird es vom bekannten 450 PS starken Bi-Boxer-Turbomotor. In Kombination mit dem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe ermöglicht der Allradler eine Höchstgeschwindigkeit von 304 km/h und beschleunigt den 911 Targa in knapp 3,6 Sekunden (mit Launch Control) aus dem Stand auf 100 km/h.

© Porsche

Chronograph

Wie bei früheren Heritage-Modellen hat Porsche Design auch dieses Mal exklusiv für Besitzer des limitierten Sondermodells einen hochwertigen Zeitmesser entworfen: den Chronographen 911 Targa 4S Heritage Design Edition. Diese mechanische Uhr ist wie das Fahrzeug auf 992 Exemplare limitiert. Auch hier erinnern Details an die Modelle 356 und 911 Targa: So lehnt sich die Gestaltung des Ziffernblatts mit weißem Sekundenzeiger und grünen Ringen an Tacho und Drehzahlmesser der Fahrzeuge an. Die Stundenindizes sind in der Porsche-typischen Schrift ausgeführt. Das Armband mit 911-Prägung ist aus original Interieurleder des aktuellen Sondermodells gefertigt.

© Porsche

Verfügbarkeit

Laut Porsche kommen die 911 Targa 4S Heritage Design Edition und der Chronograph, der nur von Käufern des Autos gekauft werden kann, im Herbst 2020 zu den Händlern. Preise wurden noch nicht verraten. Da aber bereits der normale 911 Targa 4S (PDK) mindestens 178.676 Euro Euro kostet, dürfte das limitierte Modell die 200.000-Euro-Marke knacken. Der Preis für die Uhr ist da noch gar nicht mit dabei.

>>>Nachlesen:  Alle Österreich infos zum Porsche 911 Targa (2020)

Noch mehr Infos über Porsche finden Sie in unserem Marken-Channel